Schmetterlingsmücke_2

Hier nochmal eine Schmetterlingsmücke, diesmal mit Plan-APO Objektiven aufgenommen.

So ziemlich das haarigste Tier, das ich jemals gestackt habe - ziemlich problematisch!

Bild 1: ABM 32:1 mit Mitutoyo 50xHR NA=0.75

Bild 2: ABM  12.5:1 mit Mitu 20x NA=0.42

Bild 3: ABM  12.5:1 mit Mitutoyo 20x SL , NA=0.28

Mit dem SL ("Super-Long" Working distance) hat man einen Arbeitsabstand von immerhin 3 cm. Ich habe hier eine (gefühlte) halbe Stunde zum einrichten des Objekts gebraucht, um die Augen überhaupt zu finden! Interessant auch der Rote-Augen-Effekt bei manchen Facetten.

Nach vorne hat dieses Tierchen offensichtlich überhaupt keine Sicht, alles mit Haaren zugestellt (so ähnlich habe ich in den 70ern auch ausgesehen -:)

Bild 4: ABM  12.5:1 mit Mitu 20x NA=0.42

Der Hintergrund ist in der Mikro-Fotografie - wie bei allen Studio-Aufnahmen- immer etwas willkürlich. Blau geht irgendwie immer (finde ich), hier habe ich es mal mit Rot versucht. Die Grundfarbe lege ich durch farbige Glasplättchen bereits bei der Aufnahme fest. Nachträgliche Farbänderungen des Hintergrunds in Photoshop o.ä. funktionieren nach meiner Erfahrung nicht überzeugend, insbesondere an den Rändern und natürlich auch bei durchscheinenden Objekten wird es unnatürlich.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!