Tiegel-Teuerling (Crucibulum laeve)

Da der doofe Hexenschuss den mir mein letztes Schleimerbild eingebrockt hat noch richtig zwickt und mich den Wald meiden lässt, hier ein Bild aus dem Archiv. Man sieht den Teuerling schön in junger, verkapselter Form, dann geöffnet mit den blanken Talern darin und zum Schluss die ausgeplünderte leere Börse. Ganz klein sind noch einige Babies zu sehen. Zum Format: Quadrat mag ich ohne zu wissen warum. Daher natürlich beschnitten (zu der Zeit wusst ich noch nichts vom Makrotreff und den Beschnittregeln ) :-)

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Die Altvorderen sollen Katzenfelle gegen den Schuss der Hexe um sich gelegt haben... Daher wünsche ich dir nur aus der Entfernung eine schnelle Genesung!

Zum Bild: Der Pilz an sich ist wieder richtig klasse, aber was mir diesmal gar nicht gefällt, ist die Farbe des Baumstamms: War der wirklich so violett und blau, das Moos wirklich so grün, wie ich hier auf meinem Monitor alles sehe? Bislang war mir nie aufgefallen, dass deine Bilder einmal zu oft am Farbtopf vorbeigeschwenkt worden sind. Nichts für ungut!

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Mainecoone,

die Sättigungsregler bleiben bei mir unberührt. Die Kamera ist auch vor Ort, also im Wald mit Farbkarte kalibriert. Schmodderige und feuchte Zweiglein zeigen oft Blau- und Lilatöne, wenn man sie von ganz nah betrachtet. Verrückt wird es bei manchen Pilzen wie dem violetten Lacktrichterling. Die sind immer blauer als von Auge wahrgenommen. Vielleicht gibt es im kurzwelligem Bereich ein Spektrum das von der Kamera aber nicht vom Auge wahrgenommen wird. Ich weiß es nicht, ist aber auch bei kalibrierter Knipse deutlich zu sehen. Das Grün ist daher kräftig, da die Aufnahme bei sehr diffusen Lichtverhältnissen erfolgte. Da sind die Farben von Hause aus sehr gesättigt.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Der erste Grübeleffekt hat sich eingestellt als ich einen mir unbekannten Pilz freundlich ablichtete. Wie es sich herausstellte war es ein altes Exemplar des violetten Lacktrichterlings dem bereits die Farbe ausgegangen war. Auf den Bildern strahlte er dann im feinsten Lila. Ich dachte abwechselnd meine Augen, die Knipse oder der Bildschirm müssten kaputt sein. Alle drei übrigens in bester Ordnung.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958
MOD

Auch dieser Pilz war mir vorher unbekannt. Sehr interessant mal wieder mit diesen Töpfchen mit  Talern. Ein sehr schönes Foto wie ich finde. Vor allem alle Zustände sind abgebildet. Voll, halbleer,leer und dann auch noch die Kleinen. Super! Danke für`s Zeigen

sagt dir Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!