Wiesenschaumkraut

Wiesenschaumkraut? Ja!!!

Aber warum sitzten  da immer Aurorafalter drauf?

Weil Natur einfach nur geil ist!:-)

Wiesenschaumkraut ist nämlich die Futterpflanze der Raupen des Aurorafalters, die sich im Sommer  daran gütlich tun, sich verpuppen, überwintern und im zeitigen Frühjahr schlüpfen.

Just in dem Moment, wenn das Wiesenschaumkraut austreibt und Blüten bildet.

So findet der nun geschlüpfte Falter wieder Nahrung in Form von Nektar auf seiner vorhergehenden Raupenheimat.

Wenn das mal nicht genial eingerichtet ist!

Hier sieht man einen Aurorafalter auf seinem Schlaftplatz, einer Wiesenschaumkrautblume bei Tagesbeginn.

Beide noch feucht von der Nacht.

Aber es wird nicht mehr lange dauern!

Bei den ersten Sonnenstrahlen wird das Wiesenschaumkraut seine Blüten öffnen und der Falter seine Flügel zum trocknen spreizen und als bald losfliegen und auf Nektarsuche gehen und für Fortpflanzung sorgen.

Schon schön eingerichtet das Ganze von der Natur!

 

Ich hoffe es gefällt!

 

Gruß

 

Makro-TT

 

 

 

Kommentare

Profile picture for user Peter Schmidt
Makronist

Hallo,

Auf Wiesenschaumkraut sieht das natürlich hübscher aus, als auf einem kahlen Stengel.

Übrigens, falls es dir noch nicht aufgefallen ist, da war ein, zwei Tage vorher ein Weibchen vom Aurorafalter an der Blüte und hat ein Ei abgelegt. Der orange Punkt.

In meiner Gegend ist die Knoblauchsrauke die bevorzugte Eiablagepflanze.

VG

Peter

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!