Tiere

Köcherfliege

Unerwartet hatte ich diese Köcherfliege entdeckt und konnte sie erwischen.

Um welche Art es sich handelt weiß ich leider nicht. Die Bestimmung von Köcherfliegen ist schwierig und eher eine Sache für Spezialisten. Nur wenige Arten lassen sich an Hand eines Fotos zweifelsfrei bestimmen.

Macht aber nichts, ich freue mich über den Fund.

Buchen-Streckfuß Raupe

Diese hübsche Raupe habe ich vor kurzem entdeckt. Die hatte ich vorher noch nie gesehen. Es ist eine Buchen-Streckfuß Raupe.

Durch den roten Haarbüschel am Hinterleib der Raupe wird der Buchen-Streckfuß (Calliteara pudibunda) auch Rotschwanz genannt.

Die Raupe war relativ eilig unterwegs. Von einem Blatt zum anderen bemühte sie sich schnell nach unten zu kommen. Einige Bilder konnte ich trotzdem machen.

 

Nördliche Ziest Blattzikade

Am Salbei in meinem Garten entdeckte ich  diese winzige hübsche Zwergzikade. Es ist eine Nördliche Ziest Blattzikade (Eupteryx cf. stachydearum) Sie war höchstens 2 mm groß.

Infos über diese Zikadenart sind so gut wie keine zu finden. Lediglich dass sie zu den Rundkopfzikaden gehört. 

Zikaden der Gattung Eupteryx allgemein werden zu den Schädlingen im Arznei und Gewürzpflanzenanbau gerechnet.

 

 

Stomorhina lunata

Diese nur 4 - 9 mm große Fliege, Stomorhina lunata, wurde erst Ende der 90er Jahre in Deutschland zum ersten Mal gefunden. Sie gehört zu den Schmeißfliegen und legt ihre Eier in die Nähe oder auf Eigelege von Kurzfühlerschrecken. Die Larven fressen diese Eier.

In Afrika und Asien gelten sie als Nützlinge, da sie die Population von pflanzenfressenden Heuschrecken reduzieren.

Ich habe diese Fliegen an der Gelben Schafgarbe in meinem Garten entdeckt.

 

Klitschnass

In meinem Garten fühlen sich Garten Wollbienen wohl. Sie haben ein ungewöhnliches Schlafverhalten. Bei gutem Wetter beißen sie sich mit den Mandibeln an Pflanzenteilen fest und lssen sich hängen.Wenn sie im Schlaf gestört werden lassen sie sich fallen und können sofort wegfliegen.

Bei Regenwetter oder starkem Wind ziehen sie sich normalerweise in wettergeschützte Hohlräume zurück.