Das neue 90 mm Ultra-Makroobjektiv (M.Zuiko ED 90mm F3.5 Macro IS PRO) von OM System im Praxistest

Lesedauer
7 minutes
Gelesen

Das neue 90 mm Ultra-Makroobjektiv (M.Zuiko ED 90mm F3.5 Macro IS PRO) von OM System im Praxistest

So., 04/06/2023 - 13:46
17 comments

Ultra-Makroobjektive ermöglichen Abbildungsmaßstäbe über 1:1 hinaus. Laowa hat mit seinen Ultra-Macro-Linsen diese Kategorie geschaffen, nun gibt es Konkurrenz von OM System: das M.Zuiko ED 90mm F3.5 Macro IS PRO. In diesem Video seht ihr die Ergebnisse meines ausführlichen Praxistests. Ab geht's in die faszinierende Welt der Ultra-Makrofotografie!

Alle Fotos von Valentin Gutekunst. 

(Alles lebende Tiere und Pflanzen (Extreme Wildlife-Makrofotografie) mit natürlichem Licht, freihändige Highspeed-Focus Stacks ->siehe Sonderausgabe 1 und 4) 

Links: 
MAKROFOTO Sonderausgabe1
MAKROFOTO Sonderausgabe 4

Folgt mir auf Instagram: https://www.instagram.com/vgutekunst/

Genannte Quellen:
Vergleichstest von "Olaf-D" im Olympusforum: 60 mm vs 90mm

 

Kommentare

Profile picture for user Flora1958

MOD

Guten Morgen, Valentin!

Ein wirklich sehr guter Praxistest, der von tollen Beispielbildern begleitet wird.Vielen Dank hierfür. Meine Frage hierzu,hast Du das 90er auch mal an einer anderen Olympus probiert? Das würde mich interessieren. Ich hatte dazu ja schon hier im Forum geschrieben. Bei mir kam der Eindruck auf, dass es an der EM 1/II nicht optimal funktioniert. Ich hatte Probleme mit dem AF bei normalen Motiven und bei der Vergrößerung  eben mit Verwacklung, welche ich beim 60er  ( mit zwei Zwischenringen und Raynox) nicht so in dieser Menge habe. Da kam der Eindruck auf, dass der Stabi nicht so richtig funktioniert. Ich finde den Einstellring bei manueller Bedienung zum Scharfstellen außerdem sehr weich, sodass man schnell daneben liegt. Kannst Du hierzu etwas sagen?  Ich teile auch Deine Meinung bezüglich der Benutzung eines zusätzlichen Konverters . Generell sehe ich die Vorteile eben wie Du in der Bauweise des Obis und der Vereinfachung  auf der Wiese durch die einfache Nutzung ohne Zwischenringe und Nahlinse. 

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Valentin

ADMIN

Hi Gabi,

Danke Dir, ich habe leider nur die OM-1 dazu gehabt. Kamera Firmwareupdate hattest du ja gemacht...mhh. Mit welchen Belichtungszeiten hast du gearbeitet? Kann natürlich auch sein, dass du ein Montags-Modell hattest... Und waren es wirklich Verwacklungen oder einfach "flaue" Bilder?

Der Einstellring ist einen Ticken weicher als z.B. beim hervorragenden Sony FE 90 mm Makro, aber ich finde ihn zum Stacken noch gut geeignet!

Beste Grüße

Valentin

Profile picture for user Flora1958

MOD

Hallo Valentin,

danke für Deine Antwort. Ich bin meistens je nach  Licht bei Iso 200-800. Höher gehe ich meist nicht. Die Belichtungszeit liegt dann normalerweise  über 1/100, manchmal aber auch darunter bei Blende 5,6. Ich mache meist kleine Stacks und verrechne kameraintern, manchmal nochmal mit Helicon. Es ist nicht so dass ich gar keine Bilder hinbekommen hätte, doch die Ausbeute war eher gering und den Unterschied zu meinen Bildern (Kuspris) mit dem 60er fand ich  nicht so deutlich. Da ich ja kein Super-Stacker bin so wie Du kann natürlich das Problem auch bei mir  als Anwender liegen.:-)  Das versuche ich mit meinen Fragen  gerade herauszufinden. ;-)  Ich will es ja lernen.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Valentin

ADMIN

Also der Unterschied ist wirklich marginal zum 60 mm + Nahlinse. Ich habe ja den Thread verlinkt, man sieht zwar etwas bessere Abbildungsleistung beim 90er, aber wenn man das 60er+Nahlinse schon hat ist ein Umstieg (beim aktuellen Preis) nicht unbedingt ein no-brainer - ich vermute die von dir genannte Problematik dann aber eher ggf. im Zusammenspiel mit der internen Focus Stacking-Funktion und dem neuen 90 mm. Vielleicht bekomme ich ja mal eine E1 in die Hand dann teste ich mal ;-)

Profile picture for user Flora1958

MOD

Hallo Valentin,

als Nachtrag möchte ich Dir nur noch zu Deiner Info mitteilen, dass  meine alte EM1 Mark II zwischenzeitlich zur Reparatur bei Olympus war und dabei auch der Bildsensor repariert und justiert wurde, ferner wurde der Fokusbildschirm ersetzt . Daran kann es sicher auch gelegen haben.Man weiß es nicht.  Nur falls Du mal testet. ;-) Übrigens ist der Kundendienst von OM wie immer klasse. Schnell und sehr kulant. Sieht aus wie neu, das alte Schätzchen.*freu

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Frank Jäger
Makronist

Hallo Gabi,
nach meiner Kenntnis unterstützt die "E-M1 Mark II" den IS-Stabilisator im 90mm nicht. Das wird auch nicht mit einem Firmware-Update kommen. Entweder ist der Kamera-Prozessor dazu zu schwach oder es ist einfach nicht gewollt, dass eine 6 Jahre alte Kamera noch die Funktionen bekommt, wie das derzeitige Spitzenmodell. Ein Teil deiner Probleme (Verwacklung) kann also an der fehlenden Objektiv-Stabilisierung gelegen haben.
Grüße
Frank

Profile picture for user Flora1958

MOD

Hallo Frank,

vielen Dank für Deine Mitteilung. Das würde meine Erfahrungen mit dieser Kombi  EM1/II mit dem 90 mm Makro im Praxistest bestätigen. Ich habe  da in 14 Tage so Einiges ausprobiert mit nur dürftigem Erfolg. Ich denke auch, dass das nicht gewollt ist oder jedenfalls die Kombi technisch nicht so gut mit einander harmoniert. Die Bildergebnisse an der OM 1 kann man nicht mit denen an der EM1/II vergleichen. Die sehen echt gut aus. Was hilft wäre ein Wechsel der Kamera oder eben das Zufrieden geben mit der alten Kombi bis ein Wechsel eh fällig wird.;-)  Den so weit ich weiß wird  z.B. die EM1/I schon gar nicht mehr repariert. Vielen Dank  nochmals für Deine Rückmeldung und Mühe.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Katja

Hallo. Ich besitze das Makro 90 mm f/3.5 und sowohl eine EM1-Mark 2 sowie eine OM-1

Mir sind keine Probleme mit dem IS-Stabilisator aufgefallen.

Meine Empfehlung ist, die EM1-Mark 2 auf das aktuelle Firmware upzugraden.

Die letzte Version ist 3.7. In eine der letzten Versionen wurde das Zusammenspiel zwischen der Kamera und dem neuen Objektiv verbessert.

Hier ist der Link zu den Firmware-Upgrades:

https://explore.omsystem.com/de/de/firmware

 

Profile picture for user Elebasi
Makronist

Hallo Valentin,

danke für das Video mit dem guten Praxistest.

Ich besitze seit einem Jahr die OM-1 und seit März das 90er und nutze auch den MC14 Konverter dazu. Mich würden Deine Erfahrungen mit diesem Konverter an dem 90er Makro sehr interessieren. Bisher habe ich nur das kamerainterne 15Bilder Stacking genutzt und möchte erfahren, wie ich Freihand-Stacking Aufnahmen mit bis zu ca. 100 Bilden mit diesem System machen kann.

Vielleicht lässt sich ein Einzelcoaching im Anschluss meines gebuchten Vintage-Workshop vom 07.-09.07.23 kombinieren.

Das 2. Thema wäre das Makro-Stacking mit Blitz- oder LED-Licht. Welches Lichtsystem wäre für das 90mm OM-System Makro bestens geeignet? Da gehen ja die Meinungen auseinander - LED- oder Zangenblitz.

Das anliegende Bild mit dem Sandlaufkäfer wurde freihand als 15er interner Stack mit dem 90er+MC14, f5.6, 1/1600s, ISO200 bei natürlichem Licht gemacht. Sicherlich nicht perfekt, ich übe noch. Das Fokussieren hat mir in Bodennähe große Problem mit der Sonneneinstrahlung auf dem Monitor gemacht.

Vielen Dank für Dein Feedback!

Viele Grüße, Klaus

 

Profile picture for user Valentin

ADMIN

Hi Klaus,

die Telekonverter hatte ich leider nicht zum Testen. Ich persönlich denke aber, dass die Bildqualität schon etwas leidet da ja auch die Blende entsprechend kleiner wird, was dann schon zu Beugungsunschärfe führt. Wenn man also nicht zwingend den höheren Arbeitsabstand braucht eher nicht zu empfehlen.

Bezüglich des Stackings und Einzelcoaching, hier verweise ich zur Zeit auf meine Webinare zu diesem Thema: Schau mal hier: www.makro-treff.de/webinare

Bezüglich des Blitzlichts: Der Zangenblitz von Olympus bietet sich schon an allerdings empfehle ich lieber die GODOX-Blitze mit den verschiedenen Aufbauten, wie ich sie in Sonderausgabe 4, Seite 24ff  vorgestellt habe (hast du das Heft?)

Beste Grüße

Valentin

Profile picture for user Elebasi
Makronist

Danke Valentin!

Ich schau mal, welches webinar für mich geeignet wäre. Nicht vorhandene Hefte bestelle ich nach.

Da ich bereits ein GODOX-Blitz mit der ext. Steuerung besitze, würde sich der Zangenblitz MF-12 empfehlen. Es fehlt dann noch der passende DIY-Diffusor für das OM-System 90mm Makro Objektiv und die flexiblen dual-Blitzarme. Gibt es da was geeignetes im Handel?

Beste Grüße,

Klaus

Profile picture for user Katja
Erstellt von Norbert Michel (nicht überprüft) on Do., 15/06/2023 - 21:04 Permalink

Tolle Bilder. 👏👏👏 Perfekt zumal mit natürlichen Licht. Gratulation.👍Ich denke das die OMD 1 durch ihre Schnelligkeit sehr zu diesem Ergebnis beiträgt. Wie siehst du das Laowa 90 oder 100 dazu. Wenn ich die Preise vergleichen ist das Objektiv € 500 teurer.  Ich habe lange überlegt bin dann aber beim Laowa 60 hängengeblieben und habe für das MFT System G9 jetzt das 50 mm gekauft. Und üben gehört dazu zumal man langsam in das Zitteralter kommt wo auch Stabis an ihre Grenzen kommen.🤓

Super Bericht weiter so.

Liebe Grüße Norbert 

 

Profile picture for user Valentin

ADMIN

Hi Norbert,

Danke Dir! Das 50er von Laowa das speziell für MFT ist, würde ich sehr gerne testen, leider bekomme ich von denen keine Antwort auf meine Nachfrage eines Testexemplars. Musste bei OM System schon kämpfen, das frustriert einfach nur.

Der Vorteil vom 90 mm ist halt, dass der Autofokus funktioniert (auch bei 2:1) und damit die Funktionen wie Focus Bracketing nicht verloren gehen. Zudem finde ich den Fokussring sehr gut zum Stacken. Nur der Preis ist halt echt saftig.

LG

Profile picture for user Katja
Erstellt von Norbert Michel (nicht überprüft) on Fr., 16/06/2023 - 09:57 Permalink

Moin. Stimmt. Das ist der Vorteil des Objektivs. Mit Laowa Objektiven muss man mehr manuell arbeiten. 

Ich finde das 50 mm für MFT gut. Schade das du bisher keines zum Testen bekommen hast. Soviele „ Blogger Blender „ bekommen es und die Tests sind zum vergessen. Nur Quoten zählen. 

Ich habe mich da überall abgemeldet und wenn ich ein gutes Feedback haben möchte dann schreibe ich euch schon. 

Danke für informativen und qualitativen Input eurerseits. 

LG 

Profile picture for user Katja
Erstellt von solid (nicht überprüft) on Di., 15/08/2023 - 09:08 Permalink

Tolle Linse, guter Beitrag! Gehört zwar nicht hier her, aber kennt Ihr schon das neue TTArtisan 100/2,8? Eine gute Alternative zu Gebrauchtware. Seit langer Zeit hat sich mein Habenwollengen aktiviert. LG und weiterhin genügend Licht! :-))

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.