Blut-Storchschnabel (Geranium sanguineum) mit Olympus OM 1.2/55mm

Die beiden Blüten des Blut-Storchschnabels (Geranium sanguineum) habe ich mit Offenblende am frühen Abend nach Sonnenuntergang fotografiert. Nun kommt zu den Unschärfestrukturen des Hintergrunds zusätzlich noch ein Lichtertanz hinzu. Die schwachen Lichter des Abendhimmels reichen aus, um im Inneren dieses tollen Vintage-Objektivs einen sanften Walzer zu tanzen :-). Und das 55er macht daraus ein kleines Gemälde...

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Erich,

das Schöne an der Vintage-Makrofotografie ist, dass es im nächsten Park, direkt um die Ecke oder im eigenen Garten (wenn der nicht ausschließlich aus Marmorkies besteht – grins) in der Regel eine Fülle von tollen Motiven gibt; keine umständliche Planung, keine weite Anreise, kein großes Rumgeschleppe von schwerster Ausrüstung usw. usf. Die Grundlagen für viele Foto"gemälde" sind fast überall – man muss sie nur finden lernen.. :-).

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

es macht richtig Spaß, mit diesen lichtstarken Objektiven bei relativ wenig Umgebungslicht frei und flexibel freihändig arbeiten zu können. Die Lichtverhältnisse ändern sich häufig so schnell, das eine schnelle und unkomplizierte Handhabung von großem Vorteil ist. Deshalb mag ich diese Freihand-Fotografiererei so gerne :-).

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Gabi,

das ist zwar jetzt jenseits von Bildbesprechung, aber dennoch sehr wichtig: Was meinst du mit: "Der Scanner läuft"? Das Heft ist - wie alle Publikationen - urheberrechtlich geschützt und darf nicht vervielfältigt werden ohne Erlaubnis der Herausgeber und der Autoren und Fotografen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das tust, aber deine Aussage ist zumindest missverständlich.

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Mainecoon,

danke für deinen Einwand. Diese Auslegungsmöglichkeit meiner Worte war mir nicht bewußt!

Ich meinte mit " der Scanner läuft * obergrins"  natürlich meine Augen, mit welchen ich  nach der Lektüre der hervorragenden neuen Ausgabe von Makrofoto voll inspiriert durch den Garten laufe und nach neuen Motiven Ausschau halte. Besonders der Artikel über den Wollziest von Roland hat hierzu beigetragen. Ich habe mich daraufhin vor die Pflanze gesetzt und diese mit meinen Augen " abgescannt". Und bin auch fündig geworden.*freu  Es bedeutet also nichts anderes, als das genaue Beobachten und Registrieren von Makromotiven in meinem Umfeld.;-)

Ich hoffe, meine Worte konnten  deinen berechtigten Einwand zerstreuen und auch zur Aufklärung  anderer User beitragen.

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!