Eibe gemalt ;-)

Kann man das so machen? Bin mir da unsicher. Was meint ihr. Oder sieht es sch....lecht aus. :-)

Also echt, dieses Objektiv kann man nicht mehr aus der Hand legen. Da hat die Familie ja fröhliche Weihnachten. *grins

Kommentare

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Grüß Dich Gabi,

machen darf man doch alles, solange man sich traut. Wichtig ist dass es einem selber gefällt und wenn man Glück hat findet man noch einen mit demselben Geschmack *lach*
Jetzt ohne flax, gerade das erste Bild gefällt mir wirklich gut. das einzige was stört, weil es meinen Blick ablenkt, ist der helle Fleck in der Mitte. Ansonsten strudelt das Bild sehr ansprechend.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958
MOD

Danke, Wolfgang

für deine Einschätzung.Mir gefällt das erste auch am besten. Mich stört auch der gelbe Fleck. :-) Aber retuscheln kann man das schlecht wegen den Bubbles. Bei Bild 2 sind mir die dunklen Anteile schon etwas zu dunkel. Ich hab den Eindruck, dass dieses Obi schnell die dunklen Bereiche noch dunkler zeichnet. Weißt du, was ich meine. Das sieht manchmal schon fast abgesoffen aus.Ich weiß nicht so recht, wie ich das vermeiden kann.

Liebe Grüße

Gabi

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Abbildungs-Charakteristik des Cooke Kinik 1.5/25mm

Hallo Gabi,

Du schreibst, Du hättest den Eindruck, dass das Cooke Kinic 1.5/25mm "die dunklen Bereiche noch dunkler zeichnet".

Ja, dieses Cooke Kinic fotografiert ein sehr klares Bild. Es verfügt über hartes, klares Glas. Und Dein Exemplar ist frei von jeglichem Dunst, Belag usw. – was bei diesen alten Objektiven relativ selten der Fall ist (ich achte bei diesen Objektiven immer stark auf dieses Qualitätsmerkmal).
Das führt dazu, dass ein Bild ziemlich kontrastreich wiedergegeben wird, insbesondere im Vergleich zu vielen anderen Vintage-Objektiven – nicht aber im Vergleich zu modernen Linsen. Da dürfte der Unterschied kaum auffallen.

Wenn ich mir Dein erstes Foto oben anschaue – übrigens auch mein Favorit :-) –, dann habe ich so den Eindruck, dass eine ähnliche Wiedergabe der Hell-/Dunkelbereich auch bei einem modernen Objektiv vorläge; schließlich sind das schon relativ harte Sonnenflecken, die dort das Licht ins Bild bringen.

Anders ist dieser Aspekt natürlich zu den Bildecken hin zu bewerten. Dort vignettiert das Cooke Kinik bei Offenblende leicht. Und diese Verdunklung legt sich natürlich zusätzlich über dort vorhandene dunklere Bildteile drüber. Vielleicht resultiert daher Dein Eindruck, dass das Cooke Kinic "die dunklen Bereiche noch dunkler zeichnet".

Im Übrigen zeigen Deine Fotos mal wieder, wie künstlerisch dieses phantastische Objektiv eingesetzt werden kann. Ein wirklich tolles Vintage-Objektiv...

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

das ist immer das Schöne ,wenn ich frage. Du weißt immer gleich was ich meine, wenn ich was meine. Weißt du was ich meine? *grins (irgendwie auch komisch :-)  )

Ja, die Ecken sind ab und an recht dunkel, wie man bei Bild 2 sehen kann. Jetzt weiß ich warum. Dann kann ich das besser  einschätzen und mit umgehen.;-)

Das Obi ist ein echtes Sweety und von bester Quali.Wieder einmal ein Volltreffer. Mit Zwischenring hatte ich es beim Workshop noch nicht probiert. Ein Träumchen.Da kommt man aus dem Staunen nicht raus.

Lieben Dank für deine Unterstützung und Hilfe!

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Für mich passt erst mal jeder Versuch mit einem Altglas, so kann ich sehen was die können. Und da meine Sichtweise schon mal auf die spontane Wirkung mit der besonderen Farbgebung gerichtet ist, kommt dein Eibenfoto absolut mit hinein ins Reich der Fantasie, die Ringe oben stell ich mir als fliegende Teller vor, und die kommen wie abgeschossen aus dem hellen Fleck in der Mitte raus.

Dieser so wirre Hintergrund beruhigt sich vorne durch den Eibenzweig.

Dies wäre mein Eindruck zum ersten Foto, das wäre auch mein Favorit.

Lieber Gruß Sigi

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Sigi,

danke für deine Einschätzung zu meinen Bildern. Ich finde es immer wieder interessant, wie verschieden die Wahrnehmung sein kann und wie die Phantasie jedes Einzelnen beflügelt wird. Ein sehr spannender Vorgang.Beim Malen ist das nicht anders.So hat nach meiner Meinung alles seine Berechtigung, wenn es  denn fachlich und technisch gut gemacht ist. Ein großes Feld, welches wir hier zusammen auf unserem Weg bearbeiten dürfen. ;-)

Ich wünsche dir schöne Weihachtstage und auch im Neuen Jahr weiterhin viel Spaß beim Fotografieren bei bester Gesundheit!

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!