Kirschblüten im Morgenlicht

Freihandaufnahme von Kirschblüten im Morgenlicht.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo makuwo,

das tiefe Licht ist wirklich sehr schön in den Kirschblüten.

Wenn man so ein Kirschblüten-Büschel aufnimmt, ist es oft gar nicht so einfach mit der Positionierung der Schärfeebene. Selbst Blende 7.1 reicht nicht aus, das gesamte Büschel in die Schärfe zu bekommen. Die rechte Blüte ist vor der Schärfeebene, die untere mit ihrer kompletten hinteren Hälfte bereits dahinter. Diese Blüten stellen aber einen großen und bildwichtigen Teil des Hauptmotivs dar. Dadurch aber, dass diese Unschärfen "nur" leicht sind, wirken sie sehr dominierend; der Blick des Bildbetrachters wird von ihnen angezogen – um nach einer "Prüfung" festzustellen, dass sie unscharf sind. Dann wandert er weiter und "sucht" nach Schärfe. Die findet er natürlich auch, aber eben nicht direkt und klar abgegrenzt.

LÖSUNG:
Entweder Büschel suchen, deren Blüten besser angeordnet stehen und dadurch mehr von der Schärfeebene abgedeckt werden – das ist schwer!
Oder für eine größere Schärfeebene sorgen (Blende noch weiter schließen – Achtung Beugungsunschärfe!, oder Focus Stacking – auch das ist in dieser Situation schwer!

Königslösung:
Mit einer deutlich kleineren Schärfeebene scharf von unscharfen Bereichen klarer trennen (ergibt ein völlig anderes Foto). Oder den Abbildungsmaßstab (deutlich) verkleinern, was zu mehr Schärfentiefe führt.

So banal das Motiv zusammenstehender Obstbaumblüten klingt, so schwer ist es umzusetzen. Die Gründe hierfür werden hier deutlich.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!