Magnolien ohne Frostschaden

Ich war nochmal bei den Magnolien. Dieses mal mit dem Oreston 50mm, Offenblende 1.8mm, leicht beschnitten und auch sonst mal an allen Reglern gezogen und gebogen. ;-) 

Mittlerweile versuche ich mich ohne Vorkenntnisse an Lightroom. Ich hoffe, das Experiment ging nicht voll in die Hosen. Mir gefällt es . 

Was meint ihr? 

Kommentare

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Marny,

das ist eine schöne Malerei, einigen hier beim Treff wird sie vielleicht zu unruhig sein, ich finde sie aber schön.
Die Blüte ist sehr weit oben, und schaut damit nach links aus dem Bild heraus, aber sie ist wohl ohne Leiter nicht tiefer ins Foto hinein zu bekommen. Sie hätte vielleicht einen klitzekleinen Ticken nach links gekonnt, so dass die Blütenspitzen etwas in den Baumstamm hinein ragen, das hätte die Blüte noch schöner freigestellt, das ist aber nur mein Geschmack.

Liebe Marny, nun kurz zu LR: auch ich habe mit ziemlich null Erfahrung mit Lightroom zu experimentieren angefangen. Man muss einfach ausprobieren, an den Reglern spielen, ziehen und die Gratationslinien verschieben, man kann das Ergebnis ja fast sofort sehen. Wichtig ist aber dabei es nicht zu übertreiben, ich gehe da dezent vor, z.B. nicht zu viel Kontrast oder Klarheit rein, damit bin ich bisher gut zurechtgekommen. Die Oldie Objektive neigen oft dazu dass die Fotos flau und dunstig wirken, da hilft es schon sehr, mit dem Kontrast und der Klarheit zu spielen, auch die Gratation gibt dem Foto mehr Brillanz, aber wie gesagt nicht zu viel davon. Leider gibt es in meiner Lr Version (Eine ältere unendlich Version, das Abo ist mir zu teuer) keine Dunstentfernen Funktion. Den Tipp mit der Gratation habe ich auch erst hier im Makro-Treff bekommen und mich vorher da nicht rangetraut, aber man kann ja alles auch wieder rückgängig machen.
Du kannst auch unter dem Foto in Lightroom die Buttons für die Vorher-Nachheroption anklicken, dann kannst du vergleichen.

Wenn du ein paar Parameter zum Einstellen brauchst, sag mir Bescheid.

Liebe Grüße

Erich

Profile picture for user Marny
Makronist

Hallo Erich 

Hier wäre tatsächlich eine Leiter nötig gewesen. ;-) Du hast recht, ich hätte mit der Kamera weiter nach rechts rücken sollen. Dann hätten die Blütenspitzen den Stamm "berührt". Da wäre der Kontrast besser gewesen. Na ja, das nächste mal wird es besser. 

Danke für das Angebot mit Fragen zu Lightroom. Da komme ich eventuell drauf zurück. Ich schaue auch ab und zu was im Netz nach. 

Liebe Grüße Marny

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Marny,

dieses Foto (oben das erste eingestellte) hat einem Hammer-Hintergrund. Das Bokeh ist vom Feinsten, besser geht´s kaum. Dies wird erst bei Betrachtung in voller Größe sichtbar.

Das Problem ist die Hauptmotivblüte; sie ist einfach zu klein. Sie nimmt so wenig Bildfläche ein, dass sie in den gemalten Strukturen der Hintergrundunschärfen untergeht. Wäre sie größer, würde sie durch ihre weiße Fläche (uni-homogen) ihren Part des Bildes beruhigen – und sich alleine dadurch schon vom Hintergrund absetzen. Und genau eine solche Absetzung braucht sie, schließlich ist sie der Hauptdarsteller. Hier im Bild wird sie durch den Nebendarsteller getoppt.

Ein klassischer Fall von: "Der Oscar geht an den Nebendarsteller!".

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht" 

Roland

Profile picture for user Marny
Makronist

Hallo Roland

Schön von dir zu lesen :-)

Vielen Dank für den hilfreichen Kommentar. Ich werde, je nach Wetter, am Wochenende nochmal zu den Magnolien gehen und sehen, ob ich näher rankomme damit die Blüte größer wird. Zur Not schleife ich eine Leiter mit. Dann halten sie mich für komplett verrückt. ;-) 

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend

Marny

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!