Moosblüten

Stack mit ca. 15 Bildern. Gestackt mit qdslr dashboard und in Photoshop zusammengefügt. 

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Albert,

eine schönes Moospolster, fotografiert in einem sehr attraktiven Licht.

Allerdings ist mit dem Focus Stacking irgendetwas ziemlich schief gelaufen. Schauen wir es uns im Einzelnen an:

Halos

Zum einen sind sehr viele verwaschene, unscharfe Bereiche insbesondere an den Kontrastkanten vorhanden. Diese sogenannten Halos entstehen insbesondere bei ungenügender "Schärfescheibchen-Abdeckung" sowie bei ungenauer Deckungsgleichheit der Einzelfotos – verursacht entweder bereits während der Aufnahme oder durch die Software.

LÖSUNG:
Auf möglichst nahtlose Übergänge bei den Einzelfotos achten. Zusätzlich bereits beim Fotografieren eine möglichst genaue Deckungsgleichheit der Einzelfotos gewährleisten.

Anmerkung: Insbesondere Motive mit Haaren neigen stark zu diesen charakteristischen Focus Stacking-Fehlern. Das ist ein verbreitetes Problem.

Siehe hierzu auch den Artikel auf Makrotreff Focus Stacking leicht gemacht!.

Belichtung

Zum anderen liegen deutliche Ausfresser in den hellen Bereichen vor. Helle Haare insbesondere im Bildvordergrund sowie der Hintergrund in der Bildmitte sind stark überstrahlt. Hier herrschten bereits bei der Erstellung der Fotos hohe Kontraste vor, die von der Stacking-Software beim zusammenfügen der Fotos nochmals verstärkt werden. Dieses Phänomen ist immer wieder bei den unterschiedlichsten Programmen zu finden.

LÖSUNG:
Bereits bei der Ausgangslage, also der Erstellung der Fotos, darauf achten, dass im Bildausschnitt relativ homogene Lichtverhältnisse herrschen.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!