Narzissen

Im Wintergarten stehen die Osteglocken als Topfpflanzen, schön anzusehen. Aber auch draußen sind schon die grünen Blätter zu sehen.

Aber erstmal soll es wieder kälter werden, der Frühling möchte mal Pause machen.

Kilar f2.8 4cm bei Blende 2.8

Gruß

Erich

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon

Hallo Erich,

irgendwie habe ich das Gefühl, dass dir beim Kilar das Setzen des Schärfepunktes nicht ganz gelingt: Bei beiden Narzissenfotos z.B. liegt die Schärfe nicht auf den Stempeln, sondern auf dem Kranz der Blütenblätter.

Ich frage ich, ob es die Schuld des Objektivs ist. Ich habe ähnliche Probleme mit meinem Exemplar. Oder sollte es bei dir eine absichtliche Setzung eines anderen Schärfepunktes als in meinen Augen optimal sein?

fragt

Mainecoon

Profile picture for user Roland
ADMIN

Schärfe Makro Kilar 2.8/4cm

Hallo Erich, hallo Mainecoon,

ein paar Sätze zur Schärfeleistung des Makro Kilars 2.8/4cm (3.5/4cm):

Als erstes Makroobjektiv weltweit verfügte das Makro Kilar mit 4cm Brennweite bereits 1954 über eine hervorragende Schärfe – insbesondere für damalige Verhältnisse. Es kam in zwei Lichtstärken heraus: in einer 3.5-Version und in der etwas lichtstärkeren 2.8-Version. Heinz Kilfitt hatte seinerzeit bereits die Linsen für den Nahbereich korrigiert – und zwar erfolgreich!

Nun kenne ich nicht speziell Eure Exemplare dieses tollen Objektivs. Aber das 4cm-Makro Kilar verfügt insbesondere für eine Vintage-Linse über eine recht hohe Schärfe, in meinen Augen sogar über eine sehr hohe, berücksichtigt man das Datum seiner Entstehung. Ob Eure Exemplare über die vielen Jahre hinweg irgendeinen (inneren) Schaden erlitten haben, kann ich nicht sagen, wäre aber möglich. Dennoch glaube ich dies eher nicht.

Das Bild der Narzisse oben eignet sich eher weniger, um die Schärfe des "kleinen" Kilars (es gibt auch noch ein größeres :-)) zu zeigen. Erstens liegt, wie Du selbst schon sagst, Erich, der Schärfepunkt nicht dort, wo er liegen soll. Zudem sind bei einer Narzissenblüte aufgrund ihrer starken Dreidimensionalität bei einem solch großen Abbildungsmaßstabe eigentlich immer zu viele Bereiche unscharf; die Blüte ist einfach zu dick. Da hilft nur Verringerung des ABM oder Focus Stacking.
Zum weiteren wirkt das Bild auf dem ersten Blick erst mal unscharf, weil Du die schmale Schärfeebene nicht optimal auf das Motiv gelegt hast. Bei einer anderen Ausrichtung würde bei gleicher Schärfentiefe ein insgesamt schärferer Eindruck entstehen.

Und es kommt noch ein Punkt dazu. (Sichtbare) Schärfe – also das Schärfeempfinden – wird beeinflusst von von Werten wie Licht, Farbe, Brillanz oder Kontrast. Und so eine hell-gelbe Blüte wirkt sehr schnell unscharf. Sie eignet sich denkbar schlecht, um Aussagen über die maximale Schärfe insbesondere eines Vintage-Objektivs mit seinem Kontrastverhalten sowie seinem "Umgang" mit Lichtkanten.

Schaue ich mir dieses und die anderen Narzissenbilder von Dir, Erich, an, wirken sie auf den ersten Blick mehr oder weniger unscharf. Das liegt an den oben beschriebenen Faktoren, die alle ihren Teil zum Gesamteindruck beitragen. Betrachte ich die scharfen Bereiche auf den Fotos genauer, sehe ich hier die oben beschriebenen typischen "Reaktionen" eines solchen Objektivs. Ich würde hieraus erst einmal nicht resultieren, das das Objektiv einen Schaden hat.

Zu Eurer Orientierung hänge ich mal ein Foto an, das ich mit einem Makro Kilar 2.8/4cm im Rahmen eines Objektivvergleichs gemacht habe. Auf diesem Foto seht Ihr, zu welcher Schärfeleistung dieses kleine Schmuckstück in der Lage ist.
[Zur Betrachtung der Schärfeleistung das Foto mit der rechten Maustaste in eigenem Fenster öffnen. Achtet insbesondere auf die Staubgefäße, die in der Schärfeebene liegen.]

Übrigens: Die beiden Versionen mit unterschiedlicher Lichtstärke geben sich nicht viel in Sachen Schärfeleistung. Sie bilden nahezu gleich scharf ab.

Lieber Gruß,

Roland

Bartblume (Caryopteris clandonensis)

 Olympus E-M1 Mark II; Makro Kilar D 2.8/4cm; 1/640s; Blende 2.8; ISO 400

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!