Pilze im Garten Oreston oder Pentagon 2.8 29

Wenn ein letzer Pilz die Kälte übersteht, muss der halt als Model herhalten.

Ob Oreston oder Pentagon ?   Bild 1 Oreston   Bild 2 Pentagon 2.8 29

wenig beschnitten rechts

Kommentare

Profile picture for user Klaus.i.
Makronist

Hallo Sigi,

von der Idee her sind beide Bilder gut. Bei Bild 2 ist der Pilz leider nicht ganz scharf geworden, was schade ist.
Die Unschärfe im Vordergrund unten links in der Ecke wirkt nicht schön. Besonders auffällig ist dies im Bild 2. Es ist einfach nur ein dunkler Fleck. Vielleicht hilft es, wenn Du den Pilz weiter unten platzierst. Dadurch wird automatisch der große Vordergrund kleiner.

Auch frage ich mich, woher in Bild 2 die rotbraune Einfärbung kommt. Auch der Pilzstamm hat einen rotbraunen Rahmen. Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung dafür. Es sieht schon komisch aus.

Bild 1 ist für mich eindeutig das schönere.

Gruß, Klaus

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Hallo Klaus,

ich hab schon Wolfgang berichtet, dass ich es einfach nicht richtig hinkriege mit dem Pilze fotografieren, dieser Pilz steht bei mir im Garten und ist sehr klein, max. 5cm groß, ich denke das schafft man gar nicht mit dem Oreston.

Das 2. Foto ist mit einem Pentagon 2.8 29mm gemacht, da ist der Hintergrund oft etwas seltsam.

Gruß Sigi

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Hallo Wolfgang,

so langsam bin ich mit meinem Können am Ende beim Pilze fotografieren, nun habe ich extra die Kamera mit dem Oreston auf den Boden gestellt und fast 10 Fotos mit verschiedenen Positionen gemacht, das war etwa das schärfste vom Pilz, trotzdem schaffe ich es nicht.

Sogar habe ich an der Kamera so ein extra Sucher von oben montiert, vielleicht liegt es daran, dass der Pilz gerade mal etwa 5cm groß ist?

Natürlich passt das drum herum, aber schafft den das Oreston so ein kleines Motiv von 5cm mit entsprechendem drum herum in die Schärfe zu kriegen?

Gruß Sigi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Sigi,

nicht bei diesen Temperaturen auf den Bauch legen. Da bekommst Du noch die chinesische Bauchnabelgrippe *lach*. 5cm ist jetzt für einen Pilz nicht klein und Dein Oreston kann schon scharf wenn es mag. Ich kann Dir nur immer wieder ein bodennahes Stativ und einen Einstellschlitten empfehlen. Da schraubst Du die Knipse drauf und gut ist´s. Die 6D hat jetzt leider keinen Klappbildschirm also wieder Bauchnabelgrippe-Gefahr. Du kannst aber auch ein Kabel zwischen Knipse und Handy schalten Dir die App DSLR Controller aufspielen und jetzt ganz bequem bei einem Gin Tonic die Vorschau auf dem Handy oder nach genauer auf dem großen Schirm eines Android Tablets betrachten, gemütlich scharf stellen und auch über das Handy/Tablet auslösen. Das ist nur nötig, wenn es hexenschussgefährlich Tief wird. Blümchen sind ja meist höher, da tut es dann das Display der Kamera wieder.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Wunderbar Wolfgang,

also es ist ja so, dieser Pilz steht ja direkt am Boden, und wenn ich dann ein Stativ nehme, bekomm ich diesen Kamerad doch nur von oben auf die Linse?! Also ist dann das ganze Kino drum herum weg, oder was?

So einen Schlitten hab ich schon, aber die Mindesthöhe von dem Stativ ist doch etwa 50 cm.

Allerdings das mit dem Kabel zwischen Knipse und Handy, sowas kenn ich nicht, wo wird das genau an der 6D angeschlossen, und wo am Handy?

Das könnte mich vielleicht weiterbringen, oder geht sowas auch mit einem Laptop?

Mir ist alles recht, bin für jeden Versuch zu gebrauchen.

Gruß und vielen Dank Sigi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Sigi,

kein so ein riesiges 2,5m Carbonstativ. Schau Dir z.B. das gute alte Berlebach mit Nivellierplatte an. Braucht keinen Stativkopf und trotzdem kannst Du mehr als genug hin-  und herschwenken, min. Höhe 8cm. Schlitten braucht es nicht zwingend, kannst auch am Glas drehen (ist halt frikeliger). Alle meine Pilzbilder (mit Ausnahme derjenigen von BSRs die bis 4m hoch an den Bäumen wachsen) sind damit gemacht. Wenn Du noch tiefer willst brauchst Du einen Spaten *lach*.

Servus
Wolfgang

Edit: Laptop geht super. Da kannst Du die Software von Canon draufknallen, die hat die Möglichkeit der Fernbedienung. Ist auch genial für Studioaufnahmen

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Sigi,

als erstes brauchst Du EOS Utility (im Lieferumfang der Kamera) auf dem Laptop. Dann verbindest Du die Knipse mittels USB Kabel mit dem Laptop. Jetzt kommt es! Alles WLAN und Bluetooth Gedöns an der Knipse ausschalten (hat bei mir auch länger gedauert diesen Fehler zu finden) Jetzt kannst Du alles über den Laptop mit EOS Utility steuern. Bei modernen Objektiven kannst Du für Stacking Aufnahmen sogar den Schärfepunkt in kleinsten Schritten verschieben.

Dieses Bild ist von der Schärfe her Klassen besser. Glaube aber nicht, dass es an der Knipse liegt, ich habe auch die 6D, das funzt mit dem Oreston

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Hallo Wolfgang,

noch mal eine Frage zum Bodenstativ:

Ich hab mir jetzt ein Bodenstativ besorgt, du schreibst ja, dass du mitsamt dem Bodenstativ noch einen Einstellschlitten verwendest, ich habe zwar auch so einen Einstellschlitten, aber warum braucht man noch den Einstellschlitten, ich kann doch auch am Objektiv vorne die Schärfe regulieren, ist das nicht dasselbe?

Gruß Sigi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Grüß Dich Sigi,

bei den Bodenstativen würde ich darauf achten, dass man keinen 3Wege-Neiger oder Kugelkopf braucht. 
Die tragen nämlich ganz fürchterlich in der Höhe auf.  Das Berlebach mini kann man mit und ohne Nivellierplatte kaufen. So eine Nivellierplatte ist aber eine klasse Sache, die fast das Selbe leistet wie ein Stativkopf. Nur hochkant geht nicht. Dafür gibt es aber LSchienen für 20 Euronen mit denen es dann wieder geht. Den Schlitten habe ich aus zwei Gründen montiert. 
1. Ich brauche die Knipse nicht immer auf die Nivellierplatte schrauben sondern montiere über einen ArconSwiss Anschluss.  (zum Beispiel eine Arcon Swiss L-Schiene)
2. über den Schlitten lässt sich der Schärfepunkt viel genauer anpeilen als über das Objektiv.
Wenn Du aber lieber am Objektiv drehst auch kein Problem - ich tu mich mit dem Schlitten leichter.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hall Sigi,

Bild 1 ist wirklich schön geworden.Mach das mal wie Wolfgang dir es beschrieben hat.Es ist ohne Klapp Display immer blöd am Boden. Dein Objektiv kann schärfer, das kannst du selbst am besten auf deinem 2. Bild sehen. Da siehst du auf dem Moos genau wo du die Schärfenebene hingelegt hast. Mit dieser App geht das supergut.Dann löst Du damit aus und verwackelst nicht beim Abdrücken.Du wirst staunen wie gut das geht.
 

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Richtig Gabi,

einerseits haben wir altersbedingt ein Problem wenns drum geht, Motive im Sucher oder Display scharf zu sehen. Andererseits seh ich beim zweiten Glas Rotwein immer alles perfekt "lach" nur bei nüchterner Betrachtung sieht die Sache wieder anders aus.

Also muss ich mal andere Wege finden, und Wolfgang hat die ja schon erklärt.

Übrigends ist es so, dass das 2. Foto nicht mit dem Oreston sondern mit dem Pentagon gemacht ist, wollte eigentlich mal rausfinden wo es besser geht, was solls ich mach erst mal neue Feldversuche, dann sehen wir weiter.

Lieber Gruß Sigi

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Sigi,

schau bitte mal unter folgendem link nach

https://www.eifelpanorama.de/tag/dslr-controller/

Da ist alles super erklärt.Dann kannst du deine 6D mit dem Handy oder besser noch mit einem kleinen Tablet  per WLAN verbinden. Dann siehst du genau deine Schärfe in Großformat. Vielleicht hilft dir das für die Zukunft  weiter. ;-) Und dann noch ein kleines Berlebach-Stativ, Sigi.Oder einen Bohnensack zum Auflegen. Das wäre ein Träumchen. :-)

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!