rosarot

wächst in einer Hecke

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Sigi,

im Prinzip ist das ein sehr interessantes und gutes Foto. Das Domiplan hat einen schönen Effekt auf die Blüte, der mir ausgesprochen gut gefällt.

Doch es gibt auch einige "Aber". Doch habe ich Probleme, sie rein mit Worten zu beschreiben und möchte dich daher um die Erlaubnis bitten, dein Foto erneut einstellen zu dürfen mit Kennzeichnungen von mir. Wäre das in Ordnung für dich?

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Danke für deine Erlaubnis, Sigi!

Du siehst auf meiner Bearbeitung zum einen zwei rote Kreise direkt in der Blüte, dann drei blaue Markierungen mit durchgezogenem Strich und drei mit durchbrochenem Strich.

Zunächst einmal fällt mir auf, dass es in deinem Bild nirgendwo einen einzigen scharfen Punkt gibt, an dem sich das Auge festhalten kann.
Meines Erachtens würden sich die beiden rot markierten Stellen anbieten: Beide sitzen ziemlich mittig im Hauptmotiv und stechen durch die helle, gelbe Farbe heraus, werden also ohnehin vom Auge gesucht.

Dann finde ich es schwierig, das Auge zur Ruhe kommen zu lassen, denn eine Menge im Hintergrund will es weg vom Hauptmotiv locken. Das sind die blauen Stellen mit durchgezogener Linie. Die Blüte an sich ist bereits recht chaotisch, aber schön in ihrem Wirrwarr. Doch der Stengelrest links sowie die beiden Halme die unten und oben in die Blüte hineinzuführen scheinen, sind weder schön, noch haben sie eine besondere Bedeutung.
Hier würde ich (!) mittels Bildbearbeitung versuchen, diese drei Stellen verschwinden zu lassen, was aber recht schwer ist. Daher wäre es gut, wenn man im Vorfeld der Aufnahme darauf achtet, ob sich im unmittelbaren Vorder- bzw. Hintergrund des Hauptmotivs etwas befindet, was sich unvorteilhaft ins Bild "einschmuggeln" könnte.

Das betrifft zum Schluss auch die drei gestrichelt markierten Stellen. Durch ihre hellere Farbe und ihre kreisrunde Form (im Gegensatz zu den flächigen bzw. längsgezogenen Flächen im Rest des Hintergrundes) machen sie für mich das Bild auch unnötig unruhig.

Für mich sind diese Anmerkungen Hinweise darauf, wie ein an sich schönes Foto noch deutlich gewinnen könnte.

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Gut Mainecoon,

jetzt kommt Licht in die Sache:

Ich denke mal da hast du recht, dieses Motiv ist ja direkt in einer Hecke sodass der Hintergrund unmittelbar dahinter ist und daher wirkt das auch so dominant. Das führt dann auch zu dieser Unruhe.

So eine nachträgliche Bildbearbeitung ist jetzt net grad mein Hobby, vor allem schon deswegen, weil mir jetzt mal wieder klar ist, dass ich das im Vorfeld hinkriegen muss.

Zu dieser Blüte und dem Schärfepunkt da gibt es momentan ziemliche Probleme bei mir kamertechnisch:

Diese Sony Nex hat ja keinen extra Sucher, also nur das Display, und auf dem Display sind so Abnutzungsspuren, ich hab enorme Probleme deswegen, weil ich ganz schlecht erkenne wo was scharf wird.

Daher suche ich nach einer Systemkamera mit extra Sucher, hab auch eine Anzeige laufen damit ich evt. meine Canon 6d gegen so eine Systemkamera tausche, ich hab ja noch die Canon 5D.

Also deine Ausführungen hab ich verstanden und danke dafür, muss das nochmal studieren.

Viele Grüße

Sigi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Sigi,

ich mach es kürzer :-), bin aber bei den Ausführungen von Mainecoon. Der Knackpunkt ist glaube ich die fehlende Schärfe. Also nicht die Schärfe generell, sondern das Fehlen eines "Ankerpunktes". Für mich darf ein Bild so unscharf sein wie es will, solange ein Punkt mein Auge mit Schärfe fängt.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958
MOD

Ihr könnt mich jetzt steinigen, aber da ist Schärfe. Ich glaube nur mit der Belichtung stimmt was nicht. Da ist wieder dieser gelbliche Schleier über dem Bild, wenn man den wegnimmt sieht es ganz anders aus.Hab das eben mal versucht.Kann das an der Belichtung liegen

fragt sich Gabi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Gabi, Du liegst richtig. Die Schärfe ist da. Das Problem ist: Sie liegt ausschließlich auf den obersten Spitzen, also auf den der Kamera zugewandten Spitzen der Blütenblätter. Unmittelbar dahinter, in gleicher Farbe und ähnlicher Struktur, befinden sich weitere Blütenblätter. Und genau darin liegt das Problem. Die Schärfebereiche heben sich von den dahinter liegenden Unschärfebereichen zu wenig ab. Es sind zu wenig Kontraste da, die Farbe ist zu ähnlich.

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Gabi,

kannst du die Schärfe vielleicht auch wie ich mit Kreisen markieren? Wenn du einen Windows-Rechner hast: Auf dein bearbeitetes Bild gehen. Einfach links unten das Windows-Menü aufrufen mit allen aufgespielten Programmen, zu "Windows Zubehör" gehen und dort das Programm "Snipping Tool" anklicken. Es erscheint ein kleines Fenster mit einem Menü, zugleich wird das Bild "milchig. Mit der Mouse zieht du einen Kasten um das Bild, das damit in den Zwischenspeicher kommt und von dir mit den Stiften bemalt werden kann. 

Tut mir leid, dass ich dich um diese Mühe bitte, aber ich kann selbst bei 100% keine Schärfe entdecken (vermutlich wieder meine Brille). Ist aber auch ok, wenn du keine Lust hast oder es nicht hinbekommst.

Liebe Grüße

Mainecoon

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!