Versuche - Cooke

 Versuche mit Cooke-Kinic ohne Zwischenring

Hier habe ich versucht, diese " Blubber" im Bild mehr  einzubauen und zu betonen. Es ist zwar gelungen, begeistert mich jedoch nicht vollständig. Irgendwie geht nun  meiner Meinung nach die Blume etwas  unter.

Überzeugt hat mich jedoch die 4. Aufnahme, welche ich mit dem Trioplan zum Vergleich gemacht habe. Hier passt für mich der Hintergrund viel besser zur Blüte. Leider ist die Schärfe glaube ich nicht 100% da. ;-) 

Liebe Grüße

Gabi

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

ja, ich sehe das auch so, dass bei den Fotos, bei denen Du versucht hast, zwei Blüten in die Schärfe zu bekommen, die Blüten untergehen – auch beim Trioplanbild. Es ist für den Bildbetrachter schwierig, eindeutig einen Fixpunkt zu finden.

Bei den anderen beiden Fotos mit der Einzelblüte fehlt das Licht in der Blüte; insbesondere beim ersten Foto; die Blüte ist im Schatten, die Lichtpunkte sind im Hintergrund. Das ist zwar eine sehr gute Methode bei der Vintage-Makrofotografie, beim Cook Kinic muss man aber da aufpassen, weil es ohnehin schon den Hintergrund unruhig wiedergibt. Dann wird´s schnell zu wild. Genau das ist hier passiert – mit dem Ergebnis, dass das Hauptmotiv, die Blüte, untergeht. Genau dieses Foto ohne Sonnenschein und mit leicht aufgehellter Blüte sähe richtig gut aus.

Du bist auf dem richtigen Weg. Teste das Cooke Kinic weiter aus. Du wirst immer mehr Gefühl dafür bekommen, welche Situationen passen und welche nicht. Das kleine Ding ist wie ein Wildpferd, das gezähmt werden muss...

Übrigens: Beim ersten Foto sieht man sehr schön an den Staubbeuteln, zu welcher Schärfeleistung dieses Schmuckstück in der Lage ist – aber auch, wie gering die Schärfentiefe ist.

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

danke für deine Einschätzung hierzu. Hab die Bilder extra mal eingestellt, auch wenn sie eher in die Hose gegangen  sind. :-)  Ich weiß aber jetzt, wie ich dort hinkomme,  kann und muß das dann besser regulieren. Wildpferd ist da ein guter Vergleich. Man braucht eben auch beim Vintage- Malen die richtige" Dosis für die Metamorphosis".  Hat Udo schon gesungen. ;-)

Liebe Grüße

Gabi

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!