Mahlzeit

Eigentlich wollte ich ein Forellenmaul fotografieren. Und zwar in dem Moment, wo sie nach Insekten, die auf der Wasseroberfläche treiben, steigen. Im Kopf sieht das Bild toll aus - aber ich habe noch keins :( Stattdessen beobachtete ich einen Wasserläufer, der sich an etwas Kleinerem gütlich tat.

Es ist nicht perfekt scharf, aber ich fand dir Situation ungeheuer spannend.

Herzliche Grüße vom Regen in Zwiesel

Stefan

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

In der Tat spannend! Ein guter Schuß ist dir da gelungen. Der Wasserläufer ist jedenfalls sehr gut zu sehen, für die Beute reichte wohl das Licht nicht aus. Mir gefallen zudem die wunderbar ausgewogenen Blaugrautöne der Wasseroberfläche sehr!

Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass du die Tiere mittig ins Bild gesetzt hast. Mich würde ein anderer Beschnitt des Fotos interessieren, der oben vom eher leeren Raum etwas wegnimmt und zuglich die Tiere aus der Mitte herauszieht. Vielleicht kannst du ein neu beschnittenes anhängen?

fragt

Mainecoon

in dessen Kopf Tausende von genialen Fotos herumgeistern... ;-)

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Stefan,

Mainecoon hat bereits einiges angesprochen. Zunächst aber noch ein paar Sätze zum Motiv selbst bzw. zu seinem

biologischen Hintergrund:

Du hast, wie Du bereits beschreibst, einen Wasserläufer mit Beute erwischt (anstatt eines nach Beute die Wasseroberfläche durchschießenden Forellenmauls – sehr sportliches Fotoziel!). Der Wasserläufer hat eine Mücke erwischt, die er gerade aussaugt.

Hiermit hast Du eine super typische Situation unserer Süßgewässer dokumentiert. Die Wasserläufer lauern auf der Wasseroberfläche Insekten auf, denen sie nachstellen und sie erbeuten.
Zur Leibspeise gehören Eier legende oder frisch schlüpfende Stechmücken. Die Weibchen vieler Stechmücken legen die Eier auf der Wasseroberfläche ab und werden hierbei rasch Beute der jagenden Wasserläufer. Aus den Eiern schlüpfen wenige Tage später die Larven der Stechmücken, die im Wasser leben, sich dort drei mal häuten, verpuppen, und sich dann wieder an der Wasseroberfläche in die fertige, ausgewachsene Mücke verwandeln. Bei diesem "Schlupfvorgang" sind die jungen Mücken ebenfalls sehr "beliebt" bei den Wasserläufern, weil diese kein Problem mit deren Erbeutung haben. Und genau bei einer der beiden Phasen hat "Dein" Wasserläufer anscheinend Jagderfolg gehabt.

Sehr schön ist zu sehen, dass der Wasserläufer zu den Wanzen gehört. Auf Deinem Foto ist der lange, wanzentypische Saugrüssel, den er in den Brustbereich (Thorax) der Stechmücke gestochen hat, gut zu sehen.

Nun zum Foto:

Ich sehe das ähnlich wie Mainecoon: Der Wasserläufer macht sich besser, wenn er aus der Bildmitte "verschwindet". Deine zweite Bildeinstellung ist bereits wesentlich spannender in ihrem Bildaufbau. Mir gefällt insbesondere sehr gut, dass Du den Wasserläufer nach oben (anstatt nach unten) geschoben hast; dadurch wird die Tiefe unter ihm (also die Tatsache, dass er auf einer Wasseroberfläche sitzt) betont.

Nun würde ich ihn in einem weiteren Schritt noch ein wenig nach links schieben, sodass er auch hinsichtlich der vertikalen Ausrichtung nicht mehr mittig sitzt.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Du "verengst" den Ausschnitt noch weiter, sodass Du dann den Wasserläufer nach oben links schieben kannst, ohne rechts den dunklen Halm ins Bild zu holen. Ergebnis: ES handelt sich dann allmählich um einen sehr starken Ausschnitt (Bildverlust!).
     
  2. Oder Du entfernst über die Bildbearbeitung diesen im Original recht störenden senkrechten Halm – was relativ schnell und sauber möglich ist – und belässt damit die Bildgröße so wie bei Deiner zweiten Einstellung. Nun schiebst Du einfach den Wasserläufer nach links rüber. Rechts erscheint dann kein Halm mehr, weil dieser wegretuschiert ist. Ergebnis: Mehr Arbeit, dafür aber auch mehr "Bildmasse".

Und dann hast Du ein super tolles Foto mit einer tatsächlich sehr ansprechenden "über-dem-Wasser-Licht-Charakteristik :-)!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user jagabua
Makronist

Hallo Roland,

vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps. Ich habe mich mal mit der Möglichkeit 2 beschäftigt und dadurch das Bild verändert :)

vielen Dank Mainecoon auch für Deine Anregungen.

Herzliche Grüße

Stefan

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!