Nördliche Ziest Blattzikade

Am Salbei in meinem Garten entdeckte ich  diese winzige hübsche Zwergzikade. Es ist eine Nördliche Ziest Blattzikade (Eupteryx cf. stachydearum) Sie war höchstens 2 mm groß.

Infos über diese Zikadenart sind so gut wie keine zu finden. Lediglich dass sie zu den Rundkopfzikaden gehört. 

Zikaden der Gattung Eupteryx allgemein werden zu den Schädlingen im Arznei und Gewürzpflanzenanbau gerechnet.

 

 

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ilas,

ja, Zikaden der artenreichen Gattung Eupteryx sind in der Regel sehr klein – und wunderschön gezeichnet. Aufgrund hoher Variabilität dieser Zeichnung sind sehr viele dieser Arten nur durch binokulare Untersuchung des Geschlechtsapparats der Männchen sicher zu bestimmen.

Die Nördliche Ziestblattzikade – es ist durchaus möglich, dass es sich bei dem Tier auf Deinem Foto um diese Art handelt – ist vorwiegend an Wald-Ziest (Stachys sylvatica), der namengebenden Pflanze dieser Zikade, zu finden. Gelegentlich taucht sie auch auf Goldnesseln (Lamium galeobdolon) auf. Durch die Bindung an diese Pflanzen lebt sie vorwiegend an schattigen Standorten.
Sie ist in Deutschland bis auf den äußersten Nord-Osten weit verbreitet und recht häufig. Reife, ausgewachsene Tiere kann man ab Mai bis Ende Oktober auf ihren Nahrungspflanzen finden.

So auffällig und farbenfroh die Zikade auf Deinen Fotos ausschaut – wer sie schonmal gefunden hat, weiß, dass man sie selbst dann kaum entdeckt, wenn man unmittelbar vor ihr steht. Warum? Weil sie – wie Du oben beschreibst – extrem klein ist! Sie ist so klein, dass man sie mit der eigenen Nase schon fast berühren muss, um sie zu finden :-) – und dann erst erkennt man ihre eigentlich recht auffällige Zeichnung.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!