Schlehe

Hallo,

hier die Schlehe mit dem Cyclop 85mm/1,5 und Zwischenring fotografiert.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Birgit,

mir gefällt hier auch das Reduzierte sehr gut; die einzelne Schlehenblüte hat eine Menge Raum um sich herum – und das passt ja auch! Schließlich ist sie die erste weit und breit, die sich schon geöffnet hat. Genau diese Aussage liefert der weite Raum im Bild.

Zusätzlich ist dieser Raum attraktiv aufgewertet worden durch die Mal-Eigenschaften des Cyclops. Genau darum geht es bei der Vintage-Makrofotografie.

Beim Betrachten des Bildes bleibe ich jedoch immer ein wenig in der unteren rechten Ecke hängen. Dort öffnet sich ein Schwarzes (nein, natürlich graues – grins) Loch. Obwohl es nicht schwarz, sondern grau ist, scheint es den gesamten Raum um die kleine Blüte herum in sich hineinzuziehen – eben ähnlich einem Schwarzen Loch im Universum. Wäre das Bokeh dort ähnlich dem restlichen Bokeh, würde der Raum um die einzelne Schlehenblüte noch harmonischer, noch ungestörter wirken.

Ansonsten ein feines Frühlingsbild: leise, zart – und trotzdem voller (Frühlings-)Kraft.

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Stephan Schramm
Erstellt von Birgit Heymer (nicht überprüft) on Di, 13/04/2021 - 20:36 Permanenter Link

Lieber Roland,

da hast du ja wieder schöne Worte gefunden, um das Foto zu beschreiben - freut mich sehr. Vielen Dank dafür! Meine Sehkraft wurde, glaube ich, sehr von den Bubbels aufgesogen, so dass das graue Loch keine Chance hatte, auch nur ein Quäntchen Energie von mir zu bekommen. Aber jetzt wo du es sagst... Stimmt, als ob die Blüte dahin gesogen würde. Also, wieder was dazu gelernt. Graue und schwarze Löcher beachten : ).

Danke dir und hoffentlich die nächsten Tage mehr Licht zum Fotografieren für dich, als die letzten Tage.

Liebe Grüße von

Birgit

Profile picture for user Roland
ADMIN

Die Kraft der Odies...

Liebe Birgit,

es ist ein sehr gutes Zeichen, dass die Tücken und Zicken der Vintage-Objektive es schaffen, Deinen Blick zu manipulieren, zu narkotisieren und zu flashen. Das zeigt: Die Kraft der Obi-Oldies hat Dich erreicht. Nun musst Du nur noch mühe- und qualvoll lernen, allmählich wieder die Oberhand über diese giftig-virosen Objektiv-Senioren zu bekommen. Diesen Weg gehen Alle. Anders geht es nicht. Das ist der Weg!

Wir alle helfen uns hier gegenseitig auf diesem Weg; Du bist also in guter Gesellschaft :-).

Liebe Grüße 

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!