Wanze auf Blüte

Hallo Makrofreunde,

am frühen Morgen habe ich diese Wanze gefunden. Weil sie eine schöne Rückenzeichnung hat, habe ich mich für die Draufsicht entschieden. Zuhause am PC habe ich dann noch ihr fehlendes Bein entdeckt, hat ihr aber beim klettern soweit keine Probleme bereitet. Bei der Aufnahme habe ich mit Stativ, Makroschlitten und Reflektor gearbeitet. Art und Namen der Wanze ???

Schöne Grüße

Werner

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Werner,

Wanzen sind wirklich farbefrohe Wesen. Diese verschiedenen Zeichnungen sind was für´s Auge. Die Draufsicht macht sich hier sehr gut. Besonders in dem Labkraut kommt sie gut zur Geltung.Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um eine rotbeinige Baumwanze (Pentatoma rufipes) handelt, bin mir aber nicht ganz sicher. Ich würde das Bild oben vielleicht noch eine Kleinigkeit kürzen. Aber das ist Geschmackssache!

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user allgäumakro
Makronist

Hi Gabi,

danke für deinen positiven Kommentar. Bei der Art der Wanze könntest du recht haben, jetzt weiss ich auch gleich dass es sich bei der Pflanze um das Labkraut handelt. Das mit dem kürzen am oberen Rand muss ich mal testen, manchmal traut man sich da zuwenig. Ich will mir noch ein Buch über Wanzen zulegen ( Die Wanzen Deutschlands), die neue Auflage soll noch im Juli rauskommen. Heute ist die PA5 angekommen, super Teil.

Liebe Grüße

Werner

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Werner,

ein schönes Makrofoto mit attraktivem Raum um das Hauptmotiv herum.

Ich denke, es handelt sich eher um die Nördliche Fruchtwanze (Carpocoris fuscispinus). Diese Art variiert recht stark in ihrer Färbung, sodass es anhand des Fotos nicht mit 100%iger Sicherheit zu sagen ist.

Zwei Dinge spreche ich an:

Schärfeebene

Nun werde ich sehr penibel: Die Schärfeebene ist nicht ganz exakt im rechten Winkel zur Wanzenoberfläche ausgerichtet. Folge: Mehr als zwei Drittel des Rückens befinden sich vor der Schärfeebene und sind somit (leicht) unscharf.

Blende 10 war die richtige Wahl. Sie hätte ausgereicht, die gesamte Wanze scharf abzubilden – vorausgesetzt, die Ausrichtung passt exakt. Hierzu hättest Du die Kamera von etwas weiter oben ausrichten müssen. Hierbei geht es um Nuancen, aber die sind entscheidend.

Wenn Du nochmals in einer solchen Situation bist, betrachte ein gemachtes Foto vor Ort in hoher Vergrößerung auf dem Kameramonitor und überprüfe, ob bei der Wanze alles scharf ist. Dann siehst Du, was los ist, und kannst gegebenenfalls korrigieren – vorausgesetzt, Du verstehst Dich mit der Wanze so gut, dass sie so lange geduldig sitzen bleibt :-).

Nachschärfung

Das Bild ist geringfügig überschärft. Hier etwas defensiver vorgehen.

Dennoch ein Foto mit einer tollen Bildwirkung – insbesondere bedingt durch eine gelungene Bildkomposition mit weitem Bildraum oberhalb der Wanze.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user allgäumakro
Makronist

Hallo Roland,

es könnte sich bei meiner Wanze schon um die Nördliche Fruchtwanze handeln. Ich habe ein Bild einer Carpocoris fuscispinus *grins* gefunden, dass meiner sehr ähnlich ist.

Deine Hinweise zu Schärfeebene und ausrichten der Kamera, werd ich bei meiner nächsten Makrotour genauer beherzigen. Bei der Nachschärfung am PC werde ich mich noch etwas mehr zügeln.

Danke für deine unermüdliche Hilfe.

Schöne Grüße

Werner

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!