Beute im Sand

Angeregt durch Ingos tollen Beitrag musste ich natürlich auch nachsehen, ob die Dünen-Sandlaufkäfer bereits wieder aktiv sind. Es waren deutlich weniger Exemplare an der Stelle zu sehen, was aber wohl auch daran liegt, dass es nur 14 Grad hatte und es noch früh im Jahr ist. Dieses Exemplar saß in einer kleinen Senke und lauerte (genau wie ich). Lange ist nichts geschehen aber als eine Ameise um die Ecke kam, ging die Post ab. Ein Foto auf Augenhöhe war hier nicht möglich, aber da ich eh die Kamera am Auge hatte konnte ich mir das nicht entgehen lassen. Der Käfer hat die Ameise mit einem blitzschnellen Angriff angefallen und wohl sofort erlöst. Dann wurde es jedoch noch wilder. Er hat die Beute hin und hergeworfen und durch den Sand gezogen (als wollte er die Ausscheidungen abwaschen). Nach etwa 15 Sekunden wurde es ruhiger und er hat die Ameise geöffnet und ausgesaugt.

Hier sind 2 Bilder aus dieser Serie. Der Schwerpunkt liegt auf der Dokumentation.

Bild 1: ABM etwa 1:2,25, APS-C, 1/1000s, f/8, ISO 500, Laowa Makro 65mm, gut 10% Beschnitt

Bild 2: Bild 1 mit viel Beschnitt

Bild 3: ABM etwa 1:1, APS-C, 1/500s, f/8, ISO 640, Laowa Makro 65mm, etwa 5% Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Rob,

Super Action-Bilder von diesem Monster! Bild 3 gefällt mir am besten! Bei dem ABM musst du schon sehr nahe drangewesen sein, das schafft nicht jeder! Gratulation zu diesen Bildern.

Uli

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Rob,

toll, eine Jagdszene! Und die Schärfe sitzt. Interessant auch, wie du beschreibst, was er mit der Beute macht ("durch den Sand ziehen").

Eine Frage habe ich noch. Ich habe mir deine Bilder im Vollbild angesehen und mit meinen auf dem Rechner verglichen, weil: Mich haben die Blautöne auf den Beinen irritiert. Bei "meinen" sind die Beine grün, wo sie bei dir blau sind. Jetzt frage ich mich: Sehen die Käfer im Süden möglicherweise etwas anders aus als im Norden? Die restliche Farbgebung ist mir nämlich sehr vertraut, da sehe ich jetzt keine deutlichen Unterschiede. Hmmm.

Liebe Grüße

Ingo

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Ingo,

vielen Dank! Also ich denke, dass die Farben schon etwas schwanken können. Ist ja bei fast allen Tieren so. Zudem schwanken ja manche Tiere auch je nach Jahreszeit, Umgebung, Geschlecht, Lichteinfallswinkel etc.. Aber unabhängig davon habe ich den Weißabgleich auch nicht so gut erwischt. Danke für den Tipp! Beim nächsten Mal achte ich nochmal mehr auf die Farben.

Liebe Grüße

Rob

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Rob,

das war gar kein Tipp. Das ist Neugier! Kann ja sein, dass sie sich in der Farbgebung unterscheiden, für mich wäre das fast schon ein Grund, mal im Süden nach den Käfern zu suchen :-)

Liebe Grüße

Ingo

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!