Bezaubernde Bestäuberin - MD Rokkor 50mm f/1,7

Je mehr ich Wespen beobachte, desto unpassender erscheinen mir die meist negativen Zuschreibungen der Menschen. Von wegen lästig, unnütz, sehr gefährlich, aggressiv - hier wird fleißig bestäubt. In diesem Fall hilft die Wespe der schwarzen Honigbeere (Stachelbeerart) und all den Tieren und Menschen die sich hernach an den Früchten erfreuen können. Die meisten Wespen, so wie diese Vespula germanica (Deutsche Wespe) sind um einiges schreckhafter und vorsichtiger in Menschennähe als Honigbienen. Natürlich sollte man niemals in der Luft herumfuchteln, denn dann kippt die Stimmung schon schneller. Wer sie respektiert, der bekommt auch Respekt zurück ;-)

ABM etwa 1:4, APS-C, f/1,7, 1/4000s, ISO1000, Minolta MD Rokkor 50mm, 10mm Zwischenring, etwa 5% Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Rob,

du bist ja immer noch am Ball.  Vintage von  Vespula. :-)

Deine uns mitgeteilten Erfahrungen helfen den Stand der Wespe in der Meinung der Menschen zu verbessern. Zum Vintage-Bild selbst mag ich mich nicht festlegen, da ich die Qualität bezüglich Schärfe usw. nicht eindeutig beurteilen kann. Zur Bildwirkung bezüglich dem Malen möchte ich persönlich nur anmerken, dass mich deine letzten 2 Bilder da irgendwie mehr angesprochen haben.Sorry,   das mag aber auch an den Farben  und dem Licht liegen.;-)

Erstellst du von diesen Situationen auch normale Makros, Rob? Moderne Makros, gerade wie du sie von der Sandbiene zeigst, haben für mich ihren  Reiz nie verloren. Sie sind einfach viel brillanter und zeigen mit ihren ganzen Details die ganze Schönheit des Insekts.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Gabi,

danke für deinen Kommentar! Mir ging es bei diesem Bild in erster Linie um die Wespe und in zweiter Linie darum, dass ich Tier und Blüte grob in die Schärfe bekommen habe. Der Roland hatte ja bereits darauf hingewiesen, wie schwer das ist und genau so ist es auch. Ich habe an 5 Tagen versucht, genau dieses Bild zu bekommen und dabei insgesamt wohl 5-6 Stunden eingebracht. Geklappt hat es leider in einem Moment, wo kaum Licht da war. Dadurch und durch den hohen ISO-Wert sind natürlich Details verloren gegangen. Da das Leben zu kurz für Perfektion ist wollte ich das Bild dennoch zeigen.

Die Maleigenschaften des Obis sind definitiv nicht ausgeprägt. Mir gefällt das Glas wegen der Lichtstärke und dem weichen Bokeh bei hartem Licht. Bei den Lichtbedinungen im Bild oben wäre mein modernes Makro ebenfalls aufgeschmissen gewesen und hätte bei ISO 2000 aufwärts auch Details zerstört. Ich finde jedoch nicht, dass alle Bilder in der Vintage-Galerie zwangsläufig starke Maleigenschaften aufweisen müssen. Ich sehe auch bei anderen Nutzern oft Bilder mit eher dezentem Pinsel und oft ist das auch eine gute Wahl aus meiner Sicht.

Klar mache ich auch normale Makros. Jeden Tag mache ich das. Erst gestern war ich mit einem Dr. der Biologie in einem Landschaftsschutzgebiet unterwegs und wir haben tolle Funde gemacht ;-) Leider habe ich gerade zu wenig Zeit um Bilder auszusortieren und zu bearbeiten. Ich muss gestehen dass es mittlerweile einige 100 Bilder gibt, die ich euch gern zeigen würde. Die Tage sind einfach zu kurz. Wichtig war mir, eine Lanze für die Wespen zu brechen. Es sind wundervolle Geschöpfe.

Liebe Grüße

Rob

 

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Rob,

ich muß echt sagen, ich bewundere  deine Willensstärke und Geduld die Bilder in den Kasten zu bekommen. Respekt. Ich hätte  da schon aufgegeben. Danke auch für deine Ausführungen hierzu. Jetzt kann ich mir dein Arbeiten besser vorstellen.  Über das Zeigen einiger deiner tollen Funde würde ich mich  freuen. Bleibe also in Erwartung. ;-)

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß  beim Insekten-Watching.:-)

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!