Büffelzikade

Ein Insekt welches vermutlich aus den USA mit Obstreisern eingeschleppt wurde und sich immer mehr in Deutschland ausbreitet.

Kommentare

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Mawie,

ein sehr interessantes Tier, und perfekt fotografisch eingefangen! Ist der auch ein "Schädling" für irgendwelche Pflanzen?

Das mit den Neozoen (alien spezies) ist so eine Sache: Ich habe vor wenigen Tagen einen sehr schönen Falter gefunden, der in keinem meiner alten Bestimmungsbücher zu finden war. Grund: den "Buchsbaumzünsler" gibts in Deutschland erst sein wenigen Jahren. Daraufhin gleich die Buchs-Sträucher im Garten inspiziert, und siehe da: Befall!

Schöne Grüße

Uli

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo mawie,

dieses Foto zeigt, warum die Büffelzikade Büffelzikade heißt :-). Infolge der attraktiven niedrigen Perspektive wirkt die hohe Stirn mit den büffelhorn-ähnlichen Dornfortsätzen – ja, wie ein Büffel.

Das Bild ist etwas zu dunkel. Eine nachträgliche Aufhellung von mindestens 2/3 bis 1 Stufen wird dem Foto noch mehr Brillanz verleihen.

Und auf dem unteren Blütenblatt befinden sich zahlreiche kleine, dunkle Partikel – ich nenne das immer "Bio-Müll". Zumindest die größten davon würde ich wegpixeln. Denn bei der nachträglichen Aufhellung werden diese noch sichtbarer werden – und dann ein wenig ablenken.

Ein sehr schönes Foto eines tierischen Einwanderers.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Profile picture for user Detlev
Erstellt von Gast (nicht überprüft) on Mo, 21/09/2020 - 17:30 Permanenter Link

Vielen Dank Uli, Wolfgang und Roland,

ich finde es immer spannend neue Insekten zu entdecken. Diese Zikade gehört zu den Rundkopfzikaden. Ich war erstaunt als ich noch ein seltsames grünes Insekt in meinem Garten entdeckt hatte welches zu den Spitzkopfzikaden gehört.

Ich glaub die Büffelzikade ist noch nicht in den Massen vertreten das sie in der Landwirtschaft sehr großen Schaden anrichtet.  Die Erwachsenen Tiere und Larven saugen Pflanzensäfte wodurch die Triebe dann absterben. Bevorzugt werden wohl Rosengewächse.

Den Buchsbaumzünsler habe ich auch erst vor 2 Jahren kennengelernt. Hübsch ist er, wenn nur nicht die fiesen kleinen Raupen wären. Dieses Jahr hatten wir aber keinen Befall und haben nur fliegende Falter gesehen

Danke für den Tipp das Bild Aufzuhellen. Der "Biomüll" ist mir gar nicht aufgefallen. Da werde ich wohl mehr drauf achten müssen.

Liebe Grüße Margrit

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!