Garten-Kreuzspinne

Eigentlich war ich dabei, Kürbisfeld und Kastanien zu fotografieren, als ich plötzlich unter dem Kastanienbaum diese wunderschöne Spinne entdeckte: Es war ein ziemlich großes Exemplar (Körper ca. 3 cm) und hielt schön brav still, dass ich sie sogar stacken konnte, danke Thekla.

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Lindi,

ich nehme an, du hast sie gerade beim Essen erwischt. Denn wenn man genau hinschaut, sieht man die Überreste einer kleinen Fliege hinter einem der beiden Hinterbeine.

Hättest du noch ein wenig nach links gehen können? Zwar wäre dann die Fliege nicht mehr sichtbar gewesen, aber du hättest einen Großteil des Spinnenrückens scharf bekommen. So ist es trotz des Stacks nur ein kleiner Teil ihres Beines. Vielleicht hat sie zu heftig gekaut ;-)?

Interessant wäre sicherlich auch ein Blick "hinter die Kulisse", sprich: auf den Bauch der Spinne gewesen. Doch leider pflegen die Tiere ihre Netze nicht so aufzuhängen, dass der Makronist sie gut ablichten kann, da spreche ich aus eigener Erfahrung.

Woran hast du erkannt, dass es sich um eine Eichenblatt-Kreuzspinne handelt?

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Lindi
Makronist

Hallo Maincoon,

danke für dein Feedback. Also: Direkt links neben der Spinne war ein grüner (!) Mistkübel und ich hatte zu tun, dass diese Farbe nicht auf das Tier reflektiert wird. Außerdem hat ein kräftiger Wind geblasen, der das ganze Netz permanent vibrieren ließ … somit ist nicht alles scharf.

@Bestimmung: Ich habe mal einen Workshop zum Thema Insekten & Co gemacht und da kam diese Spinne auch vor.

Mir gefällt dieses Viecherl, deshalb wollte ich es hier zeigen, aber du hast Recht, ein Top-Foto ist es (leider) nicht.

Liebe Grüße, Lindi

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Lindi,

mir ging es gar nicht um Top-Foto oder "schlechtes" Foto; ich musste das Bild schon sehr vergrößern, um seine Schwachstellen zu sehen. Und das Tier finde ich ebenfalls sehr hübsch gezeichnet. Dass seine Zeichnung ausschlaggebend für seinen Namen ist, kam mir gar nicht in den Sinn. Ich las "Kastanienbaum" und dachte: "Wieso dann Eichenblatt-Kreuzspinne?"

Mich interessiert eigentlich, wie die Leute ihre Fotos konzipieren. Und jetzt spreche ich wirklich von "Konzeption" und nicht einfach "draufhalten und abdrücken". Warum haben sie diese Einstellung gewählt oder diesen Aufnahmepunkt, warum Quer- und nicht Hochformat usw. So wie Sportler in Gedanken immer wieder ihre Bewegungen durchgehen, so beschäftige ich mich immer wieder mit solchen Fragen, um dann vor dem Motiv stehend nicht so viel Zeit mit Überlegungen verschwenden zu müssen.

Deshalb auch vielen Dank für deine Erklärungen!

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Lindi
Makronist

Hallo Maincoon,

ich muss mich leider korrigieren: Es handelt sich um eine Garten-Kreuzspinne … ich habe mich durch das lappige Muster des Hinterleibes verwirren lassen. Den Titel des Bildes habe ich hiermit auch richtig gestellt.

Die Korrektur kam von Ralf Emmerling (FB-Auftritt von Makrotreff).

 

LG, Lindi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!