Herbstaster

In der Nachmittagssonne ohne Stacking die Schärfe gut erwischt.

Denke ich, freue mich auf Rolands Kommentar.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Uwe,

jawohl, hier liegt die Schärfenebene optimal! Nahezu der gesamte Körper der Honigbiene ist scharf abgebildet - bis auf die Augen. Und das ist ein bisschen das Problem. Du hast Dich zwar super quer zur Biene ausgerichtet, aber immer noch von schräg oben, auf einen nach rechts und links unten gekrümmten Bienenkörper. Wenn Du Dir die Schärfenebene so vorstellst, wie ich es beschrieben hatte, kann sie als Ebene die beiden sich wegbiegenden Enden der Bienen nicht erreichen, und damit auch nicht das Bienenauge links. Du hast Schritt 1 der Ausführungen "Die Schärfenebene in der Makrofotografie" exakt nachvollzogen, nicht aber Schritt 2. Nun müsstest Du noch runter mit der Kamera, dort hin, wo die Bandscheibe schmerzt (grins!).

Allerdings: Das gäbe dann insgesamt ein ziemlich anderes Bild! Die Perspektive würde sich gewaltig verändern: Die Asterblüte würde nicht mehr so schön komplett als Kreis abgebildet, sondern mehr als Scheibe. Dafür hättest Du aber mehr vom Kopf der Biene, und den dann auch noch in der Schärfenebene, mit drauf. Deshalb ist hier auch die Motivvorstellung vom Makronisten, also hier von Dir, von Bedeutung. Wir sind also im Bereich der Spielräume, und nicht mehr nur noch im Bereich von gut oder schlecht, richtig oder falsch. Deshalb ein prima Bild!

Das Foto könnte etwas allgemeine Aufhellung vertragen - so schätzungsweise 10-12 % dürften reichen. Das wird auch die etwas zu starken Farben abschwächen.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Herbstlicht",

Roland

Profile picture for user Maxx Uwe

Hallo Roland,

danke für Deinen Kommentar.

Habe schon viele Deiner Tipps aus den anderen Bildbesprechungen versucht umzusetzen.

Verschiedenes ist mir gelungen, aber es gibt noch viel zu lernen.

Beim nächsten Motiv werde ich mal die Bandscheibe etwas strapazieren.

Muss mir jetzt mal andere Motive suchen, mit Bienen und Co. ist hier bei uns Schluss, nur noch 6°C temp. und viel Regen.

Welche Herbstmotive sind denn angesagt, hab grad keine Idee.

Danke, Dir ebenfalls gut Licht.

Uwe.

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Uwe,

na, so, wie Du an die Sache rangehst, wirst Du sehr viel lernen und große Fortschritte machen! Deine Fotos werden es widerspiegeln ..., bzw. machen das jetzt schon!

Ja, Du hast Recht: Bienen und Co. ziehen sich langsam zurück. Ich wohne hier in Würzburg in einer sehr warmen und trockenen Gegend. Da ist noch einiges los, sobald sich so etwas ähnliches wie ein Sonnenstrahl durchdrückt. Aber insgesamt zieht sich das "tierische" Leben stark zurück.

Du fragst, welche Herbstmotive nun angesagt sind. Eigentlich gibst Du Dir selbst die Antwort: HERBST-Motive!
Fange im Makrobereich die Charakteristik des Herbstes ein! Es ist sehr reizvoll, Zerfallsprozesse abzulichten. Sie spiegeln wie kaum etwas anderes das Prinzip des Werdens und VERGEHENS wider. Hierzu gehören Blattverfärbungen, Zersetzungsstrukturen auf Blattoberflächen - z.B. durch Pilze (Beispiel: Blattpilze auf Rosenblättern im Garten). welkende Blüten/Blätter. Natürlich gehören auch alle möglichen Formen von Früchten dazu, sowohl noch an der Pflanze hängend als auch auf dem Boden liegend (Beispiele: Eicheln, Kastanien, aber auch kleine, unscheinbare Samen). Sie stellen gleichzeitig schon wieder das Symbol des Neuanfangs dar.

Und es ist immer mal interessant, auf dem Boden liegende Äste, Blätter, Steine usw. herumzudrehen und zu schauen, was da so alles hockt und schon auf das nächste Frühjahr wartet :-).

In diesem Sinne frohes und erfolgreiches Suchen und "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Maxx Uwe

Hallo Roland,

es ist nett von Dir wie Du mich motivierst, danke.

Bei uns im Erzgebirge ist schon richtig Herbst und zZ. keine Sonne, aber sobald ein Strahl zu sehen ist

gehe ich auf Suche.

Muss ja auch dringend mein neues Objektiv testen, Zuiko Macro 60mm, f2,8. Bin gespannt?

Rosen habe ich reichlich im Garten, so ca. 35 Stück mal sehen da finde ich was.

Vielleicht finde ich auch mal einen Kugelspringer? Wäre schön.

Dir ebenfalls, Gut Herbstlicht

Uwe.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!