Test Sigma 105mm Makro

Erstes Testfoto mit dem Sigma 105mm Makro was ich mal ausgeliehen habe.
Kamera ist eine D500 . Das Bild ist aus RAW entwickelt und eine Ausschnittsvergrößerung.
1/160 F6,3 ISO200 Freihand

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gerbu,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Rot in Rot. Das sieht richtig gut aus! Und anscheinend kommst Du mit Deiner neuen Errungenschaft sehr gut zurecht.

Format

Du hast Dich hier für ein Querformat entschieden. Die Form des Stempels samt seinem Stiel ist länglich. Es hätte sich also auch das Hochformat angeboten, wäre sogar eine sehr interessante Alternative gewesen. Dadurch hätte das Innenleben der Blüte mehr Tiefe bekommen. Welche Variante die bessere ist, würde ein Vergleich zeigen...

Schärfe/Schärfentiefe

Du hast den Schärfepunkt sehr genau gelegt. Allerdings ist die Schärfentiefe etwas zu gering. Das ist nicht viel, aber ein wenig fehlt, und zwar oben auf dem obersten Bogen. Diese Kontrastkante hätte noch mit in die Schärfe rutschen sollen, denn sie zieht das Betrachterauge stark an.

LÖSUNG:
Bezüglich der Blende hattest Du noch etwas Luft nach oben. Blende 11.0 hätte ausgereicht, ohne dass dadurch der schön weich gezeichnete Hintergrund zu stark gelitten hätte. 

Insgesamt ist das Foto geringfügig überschärft. Das passiert sehr schnell. Hier etwas defensiver vorgehen.

Ausschnitt

Du gibt an, dass Du eine Ausschnittsvergrößerung gemacht hast. Wie stark ist dieser Beschnitt in etwa?

Eine starke Vergrößerung, ein intimer Blick ins Innere einer Blüte (welcher?) – ein sehenswerter erster Versuch mit einem geliehenen Objektiv!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Gerbu
Makronist

Hallo Roland,
Danke erstmal für die Aufnahme und dein Kommentar. Die Blüte ist eine Geranie ( lt. meiner Frau :-) )
Bin nicht so der Botaniker , und das Querformat schien mir besser weil die Linien den Blick ins 
Zentrum führen. Mit der Blende hast Du natürlich recht, werde es in Zukunft besser berücksichtigen,
bin eben noch ein bischen am Probieren. Wie beschreibe ich nun den Ausschnitt, sind etwa 25% vom Bild.
Und die Schärfe betreffend bin ein bischen der Schärfefreund. Habe nur ein Problem das Photoshop die EXIF
nicht komplett weitergibt. Gibt es da eine Lösung?

Gruß Gerald

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gerald,

ich kann verstehen, dass Du mit Überzeugung ein "Schärfefreund" bist. Das geht Vielen so. Das menschliche Auge hat Appetit auf Schärfe. Aber berücksichtige, dass Überschärfungen Fotos zerstören. Siehe hierzu den Makrotreff-Post Schärfen von Fotos. Da findest Du eine Menge Hintergrundinfos zum Thema Bildschärfung.

Auch wenn das Beschneiden von Fotos oft sehr reizvoll ist, bitte ich dich, bezüglich der Beschnittstärke unsere Hinweise zum Foto-Upload zu beachten. Hier haben wir festgelegt, dass der Beschnitt in der Makrofoto-Galerie nicht über ca. 10% liegen soll. Die Gründe hierfür habe ich dort aufgeführt.

Liebe Grüße,

Roland

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Gerald,

nutzt du bei PS die Funktion "Speichern für Web"? Wenn ja, liegt darin das Problem, denn diese Funktion schluckt die Exif-Daten. Wenn du die Bilder normal speicherst, hast du in einem automatisch aufgehenden Fenster die Möglichkeit, die KB- oder MB-Höhe zu bestimmen. Dabei bleiben die Exif-Daten erhalten.

Es grüßt

Mainecoon

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!