Dickkopf

Hallo zusammen, hier habe ich einen Dickkopffalter auf Skabiosen-Flockenblume (? ich hoffe, das stimmt) im Abendlicht fotografiert. Hier interessiert mich vorrangig Deine/Eure Meinung zur Bildgestaltung. Entspricht ja nicht so ganz dem goldenen Schnitt, vor allem der Falter in der Mitte. Sollte ich doch anders schneiden und auf die Blüte rechts verzichten? Oder gibt es doch noch andere Ideen,

Kommentare

Profile picture for user Flora1958

Hallo Antje,

ich kann mich irgendwie nicht entscheiden.  Wenn du die Knospe rechts wegstempelst ist mir der Hintergrund zu leer und du kannst dann nur noch ein Quadrat draus machen, weil links nicht genug Platz bleibt für ein Rechteck.Du müßtest dann ja die Blüte mit Dickie mehr nach rechts verschieben.Ein Hochformat geht bestimmt auch nicht, da passt das Bild nicht rein.Außerdem ist der Hintergrund leider Ton in Ton mit dem Falter. Vielleicht kann man das verändern.Ich weiß nicht, ob ich dir jetzt geholfen habe mit meiner Aussage :-)

Liebe Grüße

Gabi

 

 

Profile picture for user mawie
Makronist

Na, da bin ich gespannt auf die Lösung. Ich habe da auch keine Idee.  Aber das Ton in Ton gefällt mir. Ich mag die Dickköpfe total. Vor allen von vorn fotografiert wenn sie noch dazu die Flügel heben.

LG Margrit

 

Profile picture for user Mainecoon

Hallo Antje,

das Bild ist fast genau richtig. Nimm oben und an der linken Seite (Blickrichtung Betrachter) einfach ein, zwei (!)  Zentimeter weg, und schon rutscht der Falter in die Zwei-Drittel-Regel, sogar mit seinem Auge im Schnittpunkt zweier Linien. Das sind weniger als Rolands 10% und damit erlaubt ;-)

Die Gewichtung der Motive ist prima: Der Falter ist zwar nach links gerichtet und benötigt daher den freien Raum links, aber es sieht so aus, als schaue er hinter sich, wo die zweite Blüte ist. Also wird der Blick ebenfalls nach rechts zur leicht unscharfen (sehr gut!) Blüte gezogen. Die Standrichtung des Falters und die zweite Blüte halten das Bild in der Waage.

Also: Alles gut!

findet

Mainecoon

Profile picture for user Flora1958

Schon klasse, was es für Aspekte gibt und wie jeder so ein Bild auf sich wirken läßt. Das ist doch prima! Mainecoon, du denkst dich immer in die 2. Ebene hinein, das finde sehr  spannend und interessant! Ich bin in diesem Fall auch voreingenommen, weil ich die Farbe vom Hintergrund auch beim Malen nicht mag.Jeder hat da seine Vorlieben.;-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Minifan

Hallo Gabi, Margrit und Maincoon,

danke für Eure Kommentare. Habe noch ein bisschen probiert, das Quadrat (welches ich eigentlich gerne mag) ist mir zu langweilig, da ich die Blüte und den Falter mittig platzieren muss. Gefällt mir ausnahmsweise gar nicht. :-)  Den Vorschlag von Maincoon habe ich ausprobiert, es stimmt, man verzichtet lieber auf den angedeuteten Halm links, als auf die zweite Pflanze rechts. Das mit dem Blick nach hinten ist ein klasse Argument.

Die Hintergrundfarbe wollte ich eigentlich so belassen, ich mag zwar auch konträre Farben, aber in dem Fall hat mir die Stimmung am Abend mit den schon beinahe vertrockneten Gräsern im Licht gefallen.

Danke nochmal und Gruß aus dem heißen Südwesten!

Antje

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Antje,

über die Format- bzw. Bildaufteilungsfrage ist schon viel geschrieben worden. Hier schließe ich mich im Wesentlichen Mainecoons Einschätzung an.

Noch ein kleiner Hinweis zur Schärfe: Der Falterkopf ist leicht unscharf. Dies liegt m.E. an einer geringen Eigenbewegung des Kopfs während der Nektaraufnahme. Die 1/160s ist für einen sich bewegenden Falter relativ lang.

Die Hintergrundfarbe entspricht der Farbe des typischen Lebensraumes des Dickkopffalters im Hochsommer – daher passt sie zumindest "inhaltlich". Und da ich in der Regel durch eine ziemlich "biologische" Brille schaue, gefällt sie mir in diesem Fall ganz gut :-).

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!