Paarung von Fleischfliegen - Sarcophagidae

Hallo zusammen,

bei einem Abendspaziergang am Waldrand habe ich ein Fleischfliegenpaar entdeckt. In einer kurzen Windpause konnte ich die Fliegen bei Brennweite 400mm(KB) in einen Abstand von ca. 1m aufnehmen. Das Bild wurde im LR beschnitten und leicht aufgehellt.

Auch wenn Fleischfliegen im Allgemeinen nicht sehr beliebt sind, sehen sie mit Ihren roten Augen, den feinen Härchen und ihren Muster am Hinterleib recht gut aus.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Stan,

ehe ich ins Detail gehe, möchte/muss ich das Foto "verstehen".

Mit welchem Objektiv hast Du es aufgenommen (400mm KB oder 146mm – siehe Exif-Daten)?

Wie stark ist der Beschnitt?

Im Foto sind sehr starke Helligkeitsunterschiede. Du schreibst "Abendspaziergang" – schien die Abendsonne? Was für ein Licht herrschte bei der Erstellung der Aufnahme (1/1250s Belichtungszeit bei ISO 200!)?

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Stan Panert
Makronist

Hallo Roland,

da ich eben nur eine 1"-Bridgekamera habe, ist die Brennweite natürlich nur 146mm. (Immer diese Cropfaktoren :-)).

Das Bild habe ich auf ca. die Hälfte beschnitten.

Die Aufnahme habe ich um ca.19:30 gemacht, die Sonne schien noch über den Bäumen für ca. 15 min., danach war die Stelle im Schatten. Die Fliegen waren vorher schon weg. Der Wind hat auch die Pflanze sehr stark bewegt.

In der RAW-Datei sind die Helligkeitsunterschiede auch nicht so stark.

Viele Grüße Stan

Profile picture for user Roland
ADMIN

Eingriffe ins Bild – Bildkomposition

Hallo Stan,

danke für die Infos. Das mit der Bridgekamera (Sensorgröße) hatte ich übersehen. Damit ist die Brennweitenfrage geklärt.

Kontraste

Die Kontraste im Bild sind zu stark. Wenn Du schreibst, das RAW sähe diesbezüglich besser aus, dann weist Du ja auch, was Du in der Bildbearbeitung hinsichtlich der Helligkeitsunterschiede gemacht hast. Jedenfalls ist die Blüte zu hell, die Fliegen zu dunkel. Dies muss ausgeglichen werden.

Beschnitt

Du schreibst, Du hättest das Bild etwa auf die Hälfte beschnitten. Damit ist auch eine Analyse dieses Fotos, die Dir hinsichtlich Deiner fotografischen Entwicklung hilft, kaum noch möglich. Ein Großteil der Wirkung des Fotos ist Resultat des starken Beschnitts, nicht Deiner fotografischen Entscheidungen während des Fotografierens. Bitte beachte hier unsere Hinweise zum Foto-Upload, in denen ich formuliert habe, (im Interesse des jeweiligen Makronisten) nicht mehr als ca. 10% zu beschneiden.

Warum ein solcher Beschnitt?

Allerdings stelle ich mir die Frage, warum Du diesen Beschnitt so durchgeführt hast, dass die Halm links so stark beschnitten ist. Er stellt eine optisch ansprechende Diagonale dar, die – gekonnt ins Bild platziert – eine große Bereicherung darstellen könnte. Die Diagonale von links unten nach rechts oben (Aufwärtsbewegung!) steht für Freude, für Suche nach Befriedigung, Optimismus, Sehnsucht. In Verbindung mit der Fliegenpaarung würde sie eine tolle unterstützende Funktion in der Bildaussage übernehmen können – wenn sei denn nicht infolge des Beschnitts fast schon verstümmelt wäre. Bitte verüble mir meine klaren Worte nicht, aber ich möchte verständlich beschreiben, welche Wirkung Du oben in Deinem Bild erzielt hast bzw. nicht erzielt hast.

Nun kann es natürlich sein, dass Deine Antwort lautet: Dort links neben diesem schrägen Halm befand sich etwas Störendes. Sollte dies tatsächlich so sein, dann weist Du spätestens jetzt, warum mich nachträgliche stärke Beschnitte daran hindern, souveräne Bildanalysen zu erstellen.

Der Unterschied zwischen Makrotreff und "Like-Galerien"

Will man sich fotografisch weiterentwickeln, müssen Bilder verstanden werden. Hierbei sind wir bei Makrotreff behilflich. Dazu benötigen wir aber nur im notwendigen Maße veränderte Fotos. Diese Veränderung schließt insbesondere die Grundentwicklungen aus dem digitalen Negativ ein. Alles darüber hinaus muss entweder konkret angegeben werden und/oder schließt sogar unabhängig von genauen Angaben eine entsprechende Bildanalyse aus. Solche Bilder eignen sich dann "nur" noch für Galerien, in denen ausschließlich Bildergebnisse gezeigt und gegebenenfalls begründungslos gelikt werden. Lern- bzw. Entwicklungsschritte sind hierbei nicht möglich.

Wir hier auf Makrotreff konzentrieren uns auf das (Makro-)Fotografieren, nicht auf die Bildbearbeitung. Im Rahmen von Bildbearbeitung können Fotos stark verändert oder sogar selbst generiert werden. Dies ist berechtigt, aber ein anderes Thema. Erst, wenn man diese beiden Bereiche voneinander kennen und trennen lernt, wird man sich erfolgreich fotografisch weiterentwickeln – mit oder ohne die angebotene Hilfe bei Makrotreff :-).

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

 

Profile picture for user Stan Panert
Makronist

Hallo Roland,

sorry, daß ich erst jetzt antworte, aber ich war übers Wochenende beruflich verhindert. Als Servicetechniker bin ich öfters schnell weg bzw. unterwegs, meistens auch in Gegenden, wo es kein Handyempfang oder Internet gibt. Und dann heißt es hinklotzen bis die Maschinen wieder laufen. Und in der ganzen Hektik habe ich, da mir das Bild gut gefiel, an diese Regel nicht mehr gedacht. Beim nächstenmal denke ich daran.

Hier nun das Bild in Originalgröße. Eigentlich gefällt es mir im Original eher besser ;-)

Viele Grüße, Stan

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!