Auf der Suche...

Hallo,

leider bin ich fotomäßig etwas lernbehindert, aber so langsam komme ich dem "Malen" auf die Spur. Das freut mich sehr - auch wenn ich neidvoll auf andere "Gemälde" schaue, die ich hier so sehe. Meine Freude möchte ich teilen, auch wenn´s keine Meisterwerke sind. Vor allem aber möchte ich euch allen mal danken: Es macht mir große Freude, eure Bilder anzusehen und die Kommentare zu lesen. Ich fühle mich durch Makrotreff sehr bereichert!

Liebe Grüße

Ingo

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

zuerst einmal möchte ich dir zur Kamera gratulieren. Nun kannst du endlich mit Erleichterung die Adapter nutzen und damit wesentlich besser arbeiten.

Beim ersten Bild sprechen mich vor allem das Licht, die Farben und der gemalte Hintergrund an.Die Blätter und Knospen in der Unschärfe als dezenter Hintergrundschmuck gefallen mir. Einzig der Anschnitt links lenkt  etwas von deinem Hauptdarsteller ab. Beim  zweite Bild ist der Hintergrund auch wieder sehr schön gemalt.Auch hier finde ich das Licht und die Farbgebung ansprechend. Die Korkenzieherhasel halte ich für ein schwieriges Motiv, da die Bildgestaltung-und aufteilung allein schon durch ihren Wuchs recht schwierig ist. Dir ist das hierbei gut gelungen.

Lieber Ingo, ich freue mich, dass du als Makronist nun auch richtig auf den Vintage-Zug aufgesprungen bist und mit uns die Reisen im nächsten Jahr fortsetzten kannst. Es ist einfach schön, wenn wir uns hier im Forum über unsere kreativen Schritte und Möglichkeiten austauschen können und daran gemeinsam waschsen können.

Ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest. Bleibt schön gesund!

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Gabi,

den Kameraneu(gebraucht)erwerb (ich versuche meinen Öko-Fußabdruck kleinzuhalten und möglichst nichts Neues zu kaufen)  hast du gut beobachtet, Hut ab!

Ich habe wenig genutzte Objektive gut verkauft und sie u.a. in die Olympus und den Helicoid-Adaper transformiert. Vor ein paar Monaten habe ich darüber noch nicht mal nachgedacht. Aber dann kam die beginnende Vintage-Sucht, es folgte die Auseinandersetzung mit den Spiegellosen und schon ist es passiert. Resümée nach zwei Wochen: Guuuute Entscheidung! Klar, ist ´ne echte Umstellung. Die Bediensouveränität ist futsch, ist halt ein anderer Hersteller. Aber das ist nur eine Frage der Zeit, da mache ich mir keine Sorgen. Und die Kamera ist auf jeden Fall intelligent konzipiert und bietet so einiges, was ich bisher vermisste. Aus meiner Sicht bisher einziger Nachteil: Sie saugt ganz schön am Akku. Für Vintage-Bilder ist der nun nutzbare Helicoid-Adapter der absolute Hammer - kein Vergleich zum Gefrickel mit den Zwischenringen!

Übrigens: Heute habe ich zum ersten Mal die 5D Mark III wieder in die Hand genommen. Ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Backstein in der Hand! Aber ich liebe sie immer noch. Der nächste Sommer wird zeigen, ob die Liebe hält...

Dir und den Deinen auch alles Gute für die Feiertage - und einen guten Rutsch aus dem verk... Jahr 2020.

Liebe Grüße

Ingo

P.S.: Deinen Umstieg auf die Olympus in 2018 habe ich hier nachlesen können. Du hast damals die Frage gestellt, ob du die alten Canon - Objektive an die Oly adaptieren kannst - und ob das Sinn macht. Wenn du magst, teil mir bitte mal das Ergebnis deiner Auseinandersetzung mit ...

 

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

ich habe den Wechsel zur Oly noch nie bereut. Sie ist einfach wendiger, leichter und man kann sich mit ihr so schön ins Motiv hinein drehen.Zusammen mit dem 60er Makro und dem Sucher ist sie einfach super.

Ich habe mir damals den Comix AF-Adapter EF auf Micro 4/3 bei Traumflieger bestellt um meine Canon Obis nutzen zu können. Da musst du aber nach meinen bisherigen Erfahrungen Abstriche machen.Ja, du kannst die L-Objektive nutzen und die Kameraeinstellungen werden übertragen.Der AF sitzt jedoch nicht immer korrekt, deshalb stelle ich die Obis meist manuell scharf. Das 100er Canon  sowieso bei den Makros. Allein um das 100er nutzen zu können hat sich der Adapter für mich gelohnt. Leider läuft mein geliebtes 150er Makro von Sigma damit nur bedingt, sodass ich es kaum noch nutze.

Wenn du weiter gut bis sehr gut mit der Oly zurecht kommst, wird in dir der Wunsch wachsen  neben dem 60er Makro noch das 40-150mm von Olympus  zu besitzen. Das wäre dann auch eine gute Entscheidung, weil es einfach super ist. Alle warten auf ein 100er Makro von Olympus, was angeblich in Planung sein soll, aber wohl bisher nur auf dem Wunschzettel der Oly-Makronisten steht. Hoffen wir weiter.:-) Es ist somit keine leichte Entscheidung 180,-Euro für den Adapter hinzublättern.Da mußt du schauen, was dir wichtig ist.

Eine Empfehlung habe ich noch. Die Mengs E-M1II L-förmige Schnellwechselplatte. Erfahrungen damit kannst  dort nachlesen.Sie ist preiswert und erfüllt für mich voll ihren Zweck vor allem bei der Arbeit am Boden schützt sie die Kamera. Ab und an wackelt sie etwas, aber mit beherztem Nachziehen kann man das Problem lösen.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Dir und Deiner Familie wünsche ich auch schöne Weihnachten und  einen guten Rutsch in ein vielleicht weniger verk...... Jahr   2021. ;-)

Liebe Grüße

Gabi

 

 

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Gabi,

danke für deine Oly- Tipps! Die sind gespeichert, aber ich warte erstmal das Frühjahr ab, um Erfahrungen mit der Kamera zu sammeln, dann werde ich wahrscheinlich klarer sehen, wo Ergänzungen (für mich) nötig oder sinnvoll sind.

Das 40-150mm von Olympus habe ich aber mal unter die Lupe genommen, das wirkt ja sehr attraktiv. Wenn man das mal so rumgooglet, kommt man fast zwangsläufig auch auf den 1.4x Teleconverter MC‑14. Dazu habe ich gelesen, dass man den mit 10 mm Zwischenring der Firma ?? auch an das 60er Makro adaptieren kann und auf diese Weise zu recht großen Vergrößerungsmaßstäben gelangt. Aber ob da auch die Bildqualität passt? Hast du da Erfahrungswerte?

Sollte ich mal das 40-150 ernsthaft in Erwägung ziehen, würde ich nämlich auch über den Telekonverter nachdenken. Wir wohnen hier nicht weit von der Küste (35 km bis Dangast oder Varelhafen am Jadebusen), im Deichvorland außerhalb der Seeschleuse sind u.a. viele Zugvögel zu beobachten, aber da braucht man schon 500 mm aufwärts. Mit 150 mm + Telekonverter + Cropfaktor 2 käme man da schon in die richtigen Regionen. Der (ja nicht billige) Konverter hätte so doppelten Nutzen. Und es gibt ja wohl auch einen 2x Konverter, aber da bin ich skeptisch (wenn ich von Canon auf andere schließe ;-) ).

Naja, vielleicht kannst du oder jemand anderes hier zu dem Thema was sagen. Würde mich jedenfalls interessieren.

Ansonsten: Halt die Ohren steif in der schwierigsten Zeit des Jahres!

Liebe Grüße!

Ingo 

 

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

ich nutze am 60 mm Oly den Zwischenringsatz von Meike mit 10 und 16 mm. Das mit dem Telekonverter habe ich noch nicht probiert. Versuche ich aber nun mal. ;-) Außerdem nutze ich damit noch die Nahlinse Raynox 250( mit Stepdown-Ring).

Das 40-150 nutze ich auch  mit dem 1,4 x Telekonverter.Die Bildqualität  dabei überzeugt mich sehr. Jedoch für die Vogelfotografie ist es knapp. Es gibt von Olympus noch das 100-400, das soll auch ganz gut gehen. Da habe ich neulich einen Test auf Youtube abgeschaut.  Dann gibt es noch die Möglichkeit des 300mm, 4,0.Das läuft mit dem 1,4 x Teko. super.  Ein Sahneschnittchen. Schau es dir erst gar nicht an.Und falls du geerbt hast oder so kannst du dir auch das neue 100-400 Pro anschauen.*grins Das hat einen integrierten Konverter. Das steht bestimmt auf vielen Wunschzetteln, wird aber unerreichbar bleiben. Aber trotzdem, geiles Teil. Oder vielleicht planst du besser einen Ba-ba-banküberfall. * grins -Scherz

Was auch Sinn macht ist deine Canon mit einem Sigma 150-600 auszustatten. Da habe ich auch schon super Ergebnisse gesehen. Die bekommt man schon recht günstig gebraucht. Aber vielleicht bist du ja bei der Canon schon gut ausgestattet. ;-)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Gabi

(PS. Glückwunsch zu deinem Standort. Direkt am Wasser.Ein Träumchen!)

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Gabi,

was ist den ein Stepdown-Ring? Der Ba-ba-banküberfall für das 100-400 Pro ist schon geplant, anders wird das wohl nix (ist auch ein Scherz, falls hier irgendwelche KI´s rumscannen!). Das scheint ja echt ein Hammer-Obi zu sein, ich hab´s mir auch angeschaut. Ach, ich habe keine Not und werde mal abwarten. Erstmal werde ich mich  beim nächsten Sonnenstrahl mit dem Trio vergnügen, und danach will ich mit Sicherheit sowieso erstmal wieder nur vintagen...

Liebe Grüße

Ingo

P.S.: Danke für deine Erläuterungen!

Profile picture for user Flora1958
MOD

Guten Morgen, Ingo!

Sorry, Stepdown-Ring ist falsch, ein Step-Up Ring muss es natürlich sein. Der Schnappverschluss der Raynoxlinse ist zu groß für den Durchmesser des 60 mm. Also muss du auf das 60er noch einen Vergrößerungsring schrauben. Dann kann sie schnappen und hält fest. Hatte es nur der Ordnung halber mit angegeben, sonst kaufst du die Linse und stellst dann fest, dass etwas fehlt. Dann wieder 3 Tage auf die Sendung warten und dem Postboten auflauern. Muss ja nicht sein. ;-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Siggi,

ja, das Blatt stört mich auch. Ich hätte das Bild gerne noch einmal gemacht, aber da waren die 7,5 Minuten Tages- Gesamtsonnenschein schon wieder vorbei :).  Wie gesagt, dieses Bild ist mir gar nicht wichtig. Entscheidend für mich: Ich bin dem Prinzip des "Malens" auf der Spur (glaube ich jedenfalls :) ).

Was ich dir schon immer mal schreiben wollte: Ich finde es total klasse, wie du am Ball bleibst und immer wieder neue Sachen ausprobiert. Ich habe den Eindruck, du bist auch Auf der Suche ...

Liebe Grüße

Ingo

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!