Eiskristall

Nach mehreren Frostnächten mit bis zu -16°C und ebenfalls kalten Tagen mit -10°C sichtete ich auf einer weitläufigen Wiese im Wittgensteiner Land unzählige Eiskristalle in stattlicher Größe. Das Fotografieren bei gleißendem Sonnenlicht war für mich nicht einfach. Der fotografierte Eiskristall befand sich vor einem schattigen Bereich, was den dunklen Hintergrund erklärt. Das Sigma 180/2,8 war über einen Novoflex-Adapter an meiner Fuji X-T1 angebracht, die eingestellte Blende wird leider mangels elektrischer Verbindung nicht angezeigt.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo WNausKbeiS,

was für ein Name!

Aber erst einmal herzlich willkommen bei Makrotreff!

Dein Eiskristall-Foto passt perfekt zur aktuellen Kälte in Deutschland. Überall bitterkalt!

Dort, wo die Schärfe liegt, ist sie auch voll da. Das ist vor allem der Fall rechts auf drei Uhr und oben links auf ca. 11:00 Uhr vom Eiskristall. Das sieht sehr gut aus.
Scheinbar war der Kristall nicht perfekt zur optischen Achse ausgerichtet, oder aber, was ich eher vermute, er hat eine unterschiedlich dicke Oberflächenform. Wie dem auch sei, leider ist er nicht überall voll scharf. Das ist aber nur dann von Relevanz, wenn man das Foto in starker Vergrößerung betrachtet.

Den Bildausschnitt würde ich etwas verändern. Das Foto wird dazugewinnen, wenn du es noch etwas mehr beschneidest, und zwar so, dass das Blau über dem Kristall ("Himmel") nicht so viel Fläche einnimmt. Dadurch, dass der Kristall unten "aus dem Bild heraus" wächst und damit dort kein "Rand" ist, wirkt es etwas himmel-lastig. Leicht versetzt nach rechts (so, wie der Kristall von Dir bereits platziert wurde), links und oben ein wenig schneiden unter Beibehaltung des Formats. Das Ergebnis wird wahrscheinlich noch harmonischer aussehen als bereits jetzt.

Ansonsten ein tolles Bild mit sehr guter Qualität bezüglich Schärfe, Brillanz und Rauschverhalten - und mit eisigen Farben!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user WNausKbeiS

Hallo Roland,

 

vielen Dank für Deinen fachkundigen Kommentar.

Ich werde den Beschnitt bei Gelegenheit nach Deinem Ratschlag ausprobieren und das Ergebnis hier zeigen.

Die Eiskristalle waren sehr groß, hatten fast die Größe eines Rosenblatts. Mit der manuellen Scharfstellung bei der Fuji stehe ich etwas auf Kriegsfuß, vielleicht kontrolliere ich zukünftig die Schärfe mit dem iPad, und nicht durch den Sucher.

mfg Wolfgang

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!