Froschkönig ?

In dem Vintage-Linsen_Sonderheft gibt es ja so einige Froschfotos- teils mit der Beschreibung von langen Wartezeiten am Teich.

Dadurch noch einmal inspiriert, habe ich mich an unseren Gartenteich gelegt und gewartet - und hatte tatsächlich Glück, dass Fröschli schon nach relativ kurzer Zeit angeschwommen kam und ich ein paar Fotos machen konnte- dieses gefiel mir am besten- es wurde an der Canon 5DMark3 mit dem Helios 40-2 gemacht.

 

Kommentare

Profile picture for user FF-PhotoArt
Makronist

Hallo Marion,

Frösche sind einfach tolle Tiere. Das Fröschli ist im Vergleich zum hellen Hintergrund relativ dunkel. Ich könnte mir vorstellen, dass es man hier ein wenig an den Tiefen ziehen könnte um den Frosch etwas mehr zur Geltung zu bringen.

LG

Frauke

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Marion,

freut mich, dass Dich der Bericht im MAKROFOTO-Sonderheft zur Vintage-Makrofotografie inspiriert hat :-). Ist natürlich eine tolles Sache, wenn man die Protagonisten direkt vor der Haustüre im eigenen Garten hat.

Frauke spricht berechtigterweise oben den im Vergleich zum Hintergrund etwas dunklen Frosch an.
An sich ist es kein Problem, das Hauptmotiv im Schatten zu fotografieren, während der Hintergrund ganz oder in Teilen von der Sonne beschienen wird; im Gegenteil, gerade Vintage-Objektive zaubern aus diesen Situationen oft eine ganz besondere Wirkung. Entscheidend dabei ist, dass die Belichtung auf das Hauptmotiv ausgerichtet wird. In der Regel bedeutet dies: Anheben der Belichtung während der Aufnahme, damit der im Vergleich zum Hintergrund dunklere Hauptmotivbereich aufgehellt wird. Diese Aufhellung sorgt häufig zusätzlich für eine Verstärkung der malerischen Wirkung im Bokeh.

Hier in diesem Fall kannst Du die Belichtung nachträglich etwas anheben. Wichtig hierbei: Anhebung über alle Lichtwerte hinweg – also auch den Hintergrund mit Aufhellen, um die oben beschriebene Wirkung zu erzielen. Dies wird das Foto ziemlich stark verändern – und das Fröschli wird noch besser rauskommen :-).

Noch ein paar Gedanken zur Schärfe:
Die Schärfe sitzt zwar korrekt auf dem Hauptmotiv, also auf dem Frosch. Dennoch ist dies nicht die Schärfe, die das Helios 40-2 bei diesem Abbildungsmaßstab zu leisten imstande ist; der gesamte Kopf wirkt leicht unscharf. Woran das liegt, kann ich nicht exakt sagen. Du hast mit einer 1/500s fotografiert – eigentlich kurz genug, um nicht zu verwackeln (Mikro-Verwacklung).
Wie dem auch sei: Das Helios 40-2 kann mehr!

Ich wünsche Dir weiterhin noch viel Freude mit den Fröschen an Deinem Teich und eine Menge weitere so tolle Fotos wie dieses hier.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

 

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Marion,

erst einmal gratuliere ich dir zum " Fang". So einfach ist es nun auch nicht einen Frosch vor die Linse zu bekommen. Sie dann auch noch mit einem alten Obi abzulichten ist nochmal eine Steigerung. Dir ist es bei obigem Foto unter berücksichtigung der Punkte meiner Vorschreiber sehr gut gelungen. Da lohnt es sich dran zu bleiben. Viel Erfolg .:-)

Ich wünche dir noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Marion
Makronist

Vielen Dank für die Rückmeldung,

Ja mit der Schärfe kann verschiedene Ursachen haben-ich tippe mal, dass das  Objektiv,  evtl. nicht so ein optimales Exemplar  ist- ( bei  f 1.5 kann ich es z. B. gar nicht gebrauchen ) . Alledrdings musste auch alles recht schnell gehen- eigentlich hatte ich noch Moossporen am Teich fotografiert und musste noch die Zwischenringe entfernen um das Fröschlein so zu erwischen- tatsächlich hat er auch nur kurz so frontal im Wasser gesessen- danach ist er dann an  den Teichrand in so eine Art kleines schlecht einsehbares  Moosnest gegangen, wo er dann ziemlich lange rumsaß - dort kam ich mit der Kamera dann nicht heran- bzw hätte ihn verscheucht, wenn ich das was weggebogen hätte.

Die angesprochene Dunkelheit des Fotos wundert mich jetzt etwas, weil ich das nicht so empfinde- der Frosch ist ja sozusagen so getarnt und ich finde hier sieht man ihn noch wesentlich besser als in Natur.

Ich habe das mit dem Aufhellen zwar versucht , bin mir aber nicht sicher, ob mir das nun mehr gefällt- beim Löwenzahn auf keinenFall .

Vielen Dank nochmal für das Kommentieren !

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!