Walflosse

EOS 5D IV

EF 100/2,8 

f10

1/125s

ISO 300

nicht beschnitten, etwas nachgeschärft

ich habe keine Ahnung, um was für einen Pilz es sich handelt. Ich fand die Flossenform interessant.

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Marita,

ja, sieht wirklich aus wie eine Walflosse. :-) Vielleicht kann uns hier Wolfgang bei der Bestimmung helfen. Ich kenne mich mit Pilzen leider nicht aus.

Die Schärfe hast du sehr gut auf den Rand des Pilzhutes gelegt. Damit betonst du noch einmal die walflossenähnliche Form. Pilze sind gar nicht einfach zu fotografieren. Die Wirkung kannst du noch steigern, indem du versuchst den Hintergrund mit einzubeziehen und sie im Wald oder  auf der Wiese freistellst.Einen sehr guten Eindruck davon bekommst du, wenn du hier im Forum etwas in der Galerie stöberst.Dort sind einige schöne Bilder dabei, z.B. von Inga und Wolfgang.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Experimentieren und bei der Motivsuche.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Grüß Dich Marita,

eine Bestimmung in der Teilansicht ist gar nicht so einfach. Könne ein Fliegenpilz sein. Der ist ja normal nicht zu verwechseln, wenn man ihn von oben sieht *lach*. Hutfarbe, Übergang vom Stiel zum Hut, Lamellen und das "Mascherl" um den Stiel würden passen. Ein Tipp, bei Pilzen den Übergang Stiel/Boden immer mit einbeziehen. Auch ein wenig Luft außen herum tut den Bildern meistens gut.

Servus

Wolfgang

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo,

das ist mir jetzt zu wenig, weil in einiger Entfernung ein Flipi zertreten war mindert das ja nicht die Wahrscheinlichkeit dass das einer ist. Welches Merkmal zeigst Du hier das nicht auf einen Flipi schließen lässt? Versteh mich nicht falsch, ich muss nicht recht haben, ich wüsste nur gerne wieso ich daneben liege.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Marita,

dann stimmen die Farben nicht. Auf dem Bild sieht man ein Orange-Rot das genau zum Flipi passt, nicht alle sind dunkelrot. Beim Kaiserling geht die Hutfarbe mehr in´s bräunliche, dafür sin bei dem der Stiel und die Lamellen gelb. Er wächst auch aus einer deutlich sichtbaren Scheide. Der Bereich liegt allerdings außerhalb der Fotos.
Ganz junge Flipis haben eine weiße Haut um den Hut, die nicht mitwächst. Wenn der Pilz größer wird platzt diese auf und es bleiben mehr oder weniger weiße Reste als Flocken auf dem Hut. Das können im Alter noch viele sein, manchmal ist auch fast nichts mehr davon zu sehen. Junge Exemplare haben einen schönen halbrunden Kopf, wenn sie älter werden sehen sie dagegen aus wie auf Deinem Bild. Ich hänge mal ei Bild an, da kann man auch die Manschette gut erkennen.

Servus

Wolfgang

Profile picture for user Marita Autering
Makronist

Also Du hast insofern Recht, dass er dem auf deinem angehängten Foto von den Lamellen und dem Rand schon sehr gleicht. Die Hutfarbe war zur Mitte hin doch etwas bräunlicher. Der Hut war zur Mitte ebenfalls so eingefallen. Er war definitiv nicht rot. Weiße Flocken waren auch keine mehr da.

Wir müssen es wohl offen lassen. Vielen Dank für deine Mühe, diesen Pilz zu entschlüsseln. Das nächste Mal werde ich ein weiteres Foto aus einer anderen Perspektive machen und mit dranhängen, so dass man die Art auch entschlüsseln kann. Sorry, mein Fehler. Mein erster Pilz!

LG

Marita

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo alle,

nennen wir ihn doch aus der Not heraus  erst einmal  "Walflossen-Bräunling". Ich bin sicher, wir können es nicht mehr klären. *grins

Danke an Wolfgang für seine Mühe und Unterstützung bei der Bestimmung. Nicht zu vergessen die tollen Pilzinfos, die wir hier ganz beilläufig noch von ihm abgreifen konnten. ;-) Mir war  vorher nicht bewußt, wo die weißen Stippen beim Fliegenpilz herkommen.Dank auch an Inga für`s Drüberschauen. Und Marita wird ihr erster Pilz bestimmt  in  Erinnerung bleiben.*grins

Ja, und so haben wir alle was  dazuglernt. Prima! Gut, dass es ein Forum gibt

meint schmunzelnd

Gabi

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!