Das Libellen-Herz

Am frühen Morgen unterkühlte, tropfenbehangene und träge Libellen ab Stativ zu fotografieren ist das eine. Im sonnigen prallen Mittagslicht am Weiher im Libellengewimmel freihändig hyperaktive Libellen abzulichten das andere. Der erste Versuch ist zwar nur halbwegs gelungen, aber immerhin geben die Libellen bei der Paarung ein paar Sekunden Ruhe. Das harte Licht, das nicht ganz leichte Objektiv und die Lage am Teichrand waren Herausforderung genug. Gerne hätte ich eine bessere Position gesucht und das Licht gedämpft, aber ...

Trotzdem, die Akrobatikeinlage des Azurjungfern-Libellenpaars war Grund genug für ein Bild.

Lieben Grüsse vom Libellenteich     Mandi

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Mandi,

ein sehr schönes Paarungsherz hast du da aufgenommen! Der Bildaufbau gefällt mir auch sehr gut.

Gratuliere dir auch noch zum 180 mm Sigma. Bin gespannt, was du uns da noch alles Schönes mit einfängst. Ich denke, an das Gewicht muss man sich sicher erst gewöhnen. Wie kommst du zurecht damit? Kann man es gut freihändig benutzen oder eher nicht ?

Schönen Abend noch

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Mandi

Ciao Gabi

Die ersten Erfahrungen mit dem dem 180er sind sehr gut - habe auch lange genug gespart dafür ;-)

Natürlich müssen wir uns noch aneinander gewöhnen, aber mit einer gewissen Distanz zu arbeiten ist schon toll. Natürlich muss ich nun testen, was es leiden mag. Kommt dazu, dass ich ein extrem statischer Fotograf bin: Ich arbeite sehr gerne in aller Ruhe mit Makroschlitten, Stativ, LiveView, manueller Fokus und Fernauslöser - dazu evtl. noch ein Diffusor und/oder ein Reflektor. Das ist schon beinahe meditatives Fotografieren, Eile mag es nicht leiden, auch wenn das Motiv dann plötzlich kurz vor dem Auslösen keine Lust mehr hat und weg ist.

Ich habe mir allerdings vorgenommen, mich nun auch in das dynamische Fotografieren einzuarbeiten: Also aus der Hand, Kamera am Auge, Autofokus, Finger am Auslöser und drauf bleiben (Serie). Das funktioniert mit meinen beiden Sigma Objektiven gar nicht schlecht (Stabilisator ein, vorfokussieren von Hand, Fokusbeschränkung an), sogar mit dem 180er. Die eine Hand zuerst am Fokus, dann an der Stativschelle. Nun hoffe ich, am kommenden Wochenende im Workshop von Roland noch 10000 Tipps zu erhalten - freue mich drauf.

Mit liebem Gruss       Mandi

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Mandi,

glaub mir - es werden mehr als 10.000 Tipps auf dich zukommen; kann ich dir aus Erfahrung sagen und Gabi wird das bestätigen...

Serienbild: Ich habe in meinen Tagen am Teich festgestellt, dass ich ohne Serienbildfunktion ein besseres Ergebnis erzielt habe als mit. So war z.B. die grüne Libelle, die ich hier gezeigt habe, ein Einzelschuss. Die Serienbilder gingen alle (!) daneben. Das ist sicherlich eine Frage, die ich Roland auch stellen werde.

Und Danke für eure Diskussion über das 180mm-Objektiv - erinnert mich daran, mein Tamron auch mitzunehmen...

Bis Freitag!

Mainecoon

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Mandi,

kurze Anmerkung zu dem Libellenfoto mit dem Paarungsrad ("Libellen-Herz" – tolles Motiv!):

Das Foto ist leicht unscharf. Diese Unschärfe resultiert aus einer Verwacklung durch den Makronisten, also durch Dich :-). Wahrscheinlich ist diese Verwacklung der für 180mm schon recht langen Verschlusszeit von 1/250s geschuldet.

Du hast Recht: Viele solcher Motive lassen sich nur schwer mit Stativ fotografieren, weil man als Makronist schnell reagieren muss. Da ist ein Stativeinsatz oft zu schwerfällig. So aber konntest Du Dir das Motiv des tollen Paarungsrads der Libellen erschließen, das ist prima! Und das Ruhighalten auch längerer Brennweiten kann man sehr gut üben.

Zum Arbeiten ohne Stativ (also freihand) werde ich beim Workshop ab heute Abend Einiges erklären und zeigen. Ich freue mich, wenn wir uns dort treffen. Bis dahin alles Gute und insbesondere eine gute Anfahrt,

Roland 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!